finanzen.net
25.04.2019 16:47
Bewerten
(0)

Wilson Sonsini Goodrich & Rosati baut Praxisbereiche Datenschutz und Netzsicherheit aus

DRUCKEN
- Nikolaos Theodorakis tritt dem Brüsseler Büro der Kanzlei bei -

Palo Alto, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Wilson Sonsini Goodrich & Rosati, der führende Anbieter von Rechtsdienstleistungen für Technologie-, Life-Science- und Wachstumsunternehmen weltweit, hat heute bekanntgegeben, dass Nikolaos Theodorakis (https://c212.net/c/l ink/?t=0&l=de&o=2446148-1&h=2072589088&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2 Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2446148-1%26h%3D3078981165%26u%3Dhttp s%253A%252F%252Fwww.wsgr.com%252FWSGR%252FDBIndex.aspx%253FSectionNam e%253Dattorneys%252FBIOS%252F16903.htm%26a%3DNikolaos%2BTheodorakis&a =Nikolaos+Theodorakis) sich dem Brüsseler Büro der Kanzlei als Of Counsel für Datenschutz und Netzsicherheit anschließt.

Theodorakis ist Spezialist für EU-Datenschutzgesetzgebung, DSGVO-Compliance, präventive Netzsicherheit, Werbung und Marketing. Er beschäftigt sich sowohl mit nichtstreitigen Angelegenheiten als auch mit Ermittlungen mit Aufsichtsbehörden. Er vertritt multinationale Unternehmen aus den verschiedensten Sektoren, darunter Technologie, Finanzdienstleistungen, Healthcare, Hospitality, Lebensmittel und Getränke, Versicherungen, Pharmazeutika, Chemikalien und Automotive. Darüber hinaus arbeitet Theodorakis mit Startups und etablierten Unternehmen in der Region EMEA und speziell in Griechenland und Zypern.

Er ist ein erfahrener Berater in vielfältigen unternehmensrechtlichen Fragen und hat sich Expertenkenntnisse in der immer stärkeren Verzahnung von Datenschutz, Finanzdienstleistungen (PSD2), Kartellrecht und internationalem Handelsrecht angeeignet. Er ist ein gefragter Berater zu aufkommenden Datenschutzfragen in Zusammenhang mit KI, Biotechnologie, Finanztechnologie und Blockchain.

"Nikolaos ist ein erfahrener Experte in wichtigen Fragen für die Mandanten unserer Kanzlei, insbesondere was die Compliance mit der DSGVO und EU-Datenschutzgesetzgebung betrifft", sagte Jan Dhont, Partner im Brüsseler Büro von WSGR, der ebenfalls vor Kurzem der Kanzlei beigetreten ist und in der Vergangenheit bereits Kollege von Theodorakis war.

"Als weiteres neues Mitglied des EU-Teams unserer Kanzlei - das bereits zu den größten und talentiertesten im Großraum Brüssel zählt
verstärkt Nikolaos unsere Beratungstätigkeit für Unternehmen jeder Größe bei komplexen Fragen zu Datenschutz und Netzsicherheit. Wir freuen uns auch, mit seiner Hilfe neue Märkte wie Griechenland und Zypern zu erschließen", ergänzte Cedric Burton, Mitvorsitzender der internationalen Datenschutz- und Netzsicherheitspraxis der Kanzlei.

Theodorakis ist ebenfalls außerordentlicher Professor an der University of Oxford und Fellow an der Stanford Law School mit Fokus auf Technologie und geistiges Eigentum. In der Vergangenheit hatte er Lehr- und Forschungsaufträge an der University of Cambridge, Harvard Law School und Columbia Law School. Er hat viele Arbeiten veröffentlicht und ist ein gefragter Redner bei öffentlichen Veranstaltungen. Er hält Gastvorträge in aller Welt und tritt bei internationalen Symposien und TEDx-Konferenzen auf.

Zuletzt diente Theodorakis als Rechtsberater im Brüsseler Büro von Alston and Bird LLP. Er arbeitete ebenfalls als Partner im Brüsseler Büro von Sidley Austin LLP.

Theodorakis hat die folgenden akademischen Grade: PG.C. von der University of Oxford; Ph.D. von der University of Cambridge; PON von der Harvard Law School; LL.M. vom University College London; M.Phil. von der University of Cambridge; und J.D. von der Universität Athen. Er spricht fließend Englisch, Griechisch und Französisch.

Theodorakis ist der vierte hochrangige Anwalt, der in den vergangenen Monaten die Datenschutz- und Netzsicherheitspraxis der Kanzlei verstärkt. Im Januar 2019 stieg Jan Dhont im Brüsseler Büro von WSGR als Partner ein, im Dezember 2018 kam Allison Bender als Of Counsel in das WSGR-Büro in Washington, D.C., und im Oktober 2018 schloss sich Lore Leitner dem Londoner Büro von WSGR als Of Counsel an. Des Weiteren sind zum 1. Februar 2019 mit Beth George und Matt Staples zwei weitere Partner der Datenschutz- und Netzsicherheitspraxis der Kanzlei beigetreten. Ihre Fachgebiete sind Netzsicherheit und transaktionaler Datenschutz. Beide wurden im Dezember 2018 zum Partner berufen.

Informationen zu Wilson Sonsini Goodrich & Rosati

Seit mehr als 50 Jahren bietet Wilson Sonsini Goodrich & Rosati ein breites Spektrum an Dienstleistungen und Rechtsdisziplinen, die das Management und den Vorstand von Unternehmen bei ihren wichtigsten Herausforderungen unterstützen. Die Kanzlei gilt national in den Bereichen Corporate Governance und Finanzen, Fusionen und Übernahmen, Private Equity, Wertpapierprozesse, Arbeitsrecht, geistiges Eigentum und Kartellrecht sowie in vielen weiteren Rechtsgebieten als führend. Wilson Sonsini Goodrich & Rosati ist tief im Silicon Valley verwurzelt und verfügt über Büros in Austin, Peking, Boston, Brüssel, Hongkong, London, Los Angeles, New York, Palo Alto, San Diego, San Francisco, Seattle, Shanghai, Washington, D.C., und Wilmington, DE. Weitere Informationen finden Sie unter www.wsgr.com.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/817811/WSGRVert_HiRes_Logo.jpg

OTS: Wilson Sonsini Goodrich & Rosati newsroom: http://www.presseportal.de/nr/102722 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_102722.rss2

Pressekontakt: F. Patrick Bustamante Wilson Sonsini Goodrich & Rosati 650.461.6103 pbustamante@wsgr.com

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht über 12.000 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- May kündigt Rücktritt an -- VW stellt sich auf Mammutverfahren ein -- adidas, OSRAM, Vapiano im Fokus

Boeing muss 737 Max auf Werksgeländen parken. Trump-Familie geht im Streit um Bankunterlagen in Berufung. Deutsche Börse-Aktie nach Investorentag an DAX-Spitze. Auch Siemens prüft Geschäftsbeziehungen zu Huawei. SMA Solar-Aktie mit Kurssprung. Facebook entfernt mehr als drei Milliarden Fake-Konten.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Huawei TechnologiesHWEI11
BMW AG519000
Allianz840400
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99