26.06.2022 17:29

WOCHENEND-ÜBERBLICK/Unternehmen/25. und 26. Juni 2022

Folgen
Werbung

Jungheinrich steht zu Zielen bis 2025

Der Hamburger Intralogistikkonzern Jungheinrich steht vier Monate nach Beginn des Russland-Ukraine-Kriegs zu seinen im vergangenen Herbst angehobenen mittelfristigen Vorgaben. "Wir sehen uns aktuell weiterhin auf Kurs, die bis 2025 gesteckten Ziele zu erreichen", sagte Lars Brzoska, Vorstandschef des zweitgrößten Staplerherstellers in Europa, im Interview der Börsen-Zeitung. Es werde in strategische Maßnahmen investiert und weiter Personal aufgebaut, wenn auch nicht so schnell und deutlich wie zunächst geplant. "Wenn sich 2023 die Lage verbessert, sind wir auf der Spur, unsere Ziele zu erreichen", so der Manager.

Siemens Gamesa und Doosan Enerbility prüfen strategische Zusammenarbeit

Siemens Gamesa und Doosan Enerbility prüfen eine strategische Zusammenarbeit im Bereich der Offshore-Windenergie. Dabei geht es laut Siemens Gamesa unter anderem um die Kooperation bei großen Offshore-Windturbinen, einer gemeinsamen Nutzung wichtiger Dienstleistungen wie dem Bau neuer koreanischer Produktionsanlagen, einer Lieferung von Windturbinenteilen, einer Installation von Offshore-Windturbinen und der Wartung von Turbinen.

Tesla, Ford und GM erhöhen Preise für E-Autos

Die hohen Benzinpreise veranlassen immer mehr Menschen dazu, den Kauf eines Elektrofahrzeugs in Betracht zu ziehen. Aber auch im Autohaus droht den Käufern ein Preisschock. Die Autohersteller haben die Preise für Elektroautos erhöht, teilweise um die steigenden Materialkosten für die großen E-Batterien auszugleichen. Die Autohersteller profitieren auch von dem starken Verbraucherinteresse an Elektroautos, da eine neue Welle von Plug-in-Fahrzeugen auf den Markt kommt. In den vergangenen Monaten haben Tesla, Ford und General Motors, Rivian Automotive und Lucid die Preise für bestimmte Elektromodelle erhöht.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/cbr

-0-

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

June 26, 2022 11:30 ET (15:30 GMT)

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen in der Gewinnzone -- BaFin beklagt Mängel bei Deutsche Börse-Tochter -- freenet mit starkem Halbjahr -- VW, Bayer, Rivian im Fokus

Geplanter Konzernumbau beflügelt Peloton. Uniper könnte Versorungslage in Europa mit Tauschgeschäft verbessern. Mercedes-Benz kooperiert mit CATL bei Herstellung von E-Auto-Batterien. SAF-HOLLAND kommt bei Haldex-Übernahme voran. Jungheinrich schlägt Erwartungen. Knorr-Bremse macht deutlich weniger Nettogewinn.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln