finanzen.net
16.12.2018 17:29
Bewerten
(0)

WOCHENENDÜBERBLICK/15. und 16. Dezember 2018

DRUCKEN

Deutsche Bahn und EVG einigen sich auf Tarifabschluss

Die Deutsche Bahn (DB) und die Gewerkschaft EVG haben sich auf einen weitreichenden Tarifabschluss geeinigt. Mit dem Abschluss steigen die Löhne in zwei Stufen um 3,5 Prozent zum 1. Juli 2019, danach um 2,6 Prozent zum 1. Juli 2020, wie Konzern und Gewerkschaft mitteilten.

Bundesregierung fordert grundlegende Reform der Deutschen Bahn

Die Bundesregierung verlangt angesichts der anhaltenden Probleme bei der Deutschen Bahn (DB AG) eine grundlegende Reform des Staatsunternehmens. "Wir sind besorgt darüber, wie der DB-Vorstand das System Bahn fährt. Mit der Leistung kann man nicht zufrieden sein", sagte der Beauftragte der Bundesregierung für den Schienenverkehr, Enak Ferlemann (CDU), der Welt am Sonntag.

Gesamtbetriebsratschef von Kaufhof rechnet mit Jobabbau

Nach dem Zusammenschluss mit Karstadt rechnet die Arbeitnehmervertretung von Kaufhof mit einem Jobabbau. "Wir gehen naturgemäß vom Schlimmsten aus", sagte Gesamtbetriebsratschef Peter Zysik zur Bild am Sonntag. "Aber wir werden alle rechtlichen Hebel in Bewegung setzen, dass es zu keinem sozialen Kahlschlag kommt."

Gerry Weber will 2021 Gewinnschwelle erreichen

Der neue Gerry-Weber-Chef Johannes Ehling hat einen der schwierigsten Jobs der deutschen Modeindustrie. Er muss den Konzern grundlegend sanieren. Das geht nicht von heute auf morgen. "Wir wollen 2021 den Turnaround schaffen, also einen positiven Gewinn im operativen Geschäft erzielen", sagte Ehling dem Handelsblatt.

IW-Direktor sieht keine Signale für Rezession

Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), Michael Hüther, sieht keine Signale, die auf eine Rezession der Wirtschaft hindeuten. "Wir haben eine Abschwächung, gehen aber davon aus, dass sich die Wirtschaft auf niedrigerem Niveau stabilisiert", sagte Hüther dem Kölner Stadt-Anzeiger. "Wir befinden uns in einer Phase des Atemholens, des Übergangs", meinte Hüther.

Union kann in Umfrage weiter zulegen

Nach dem Bundesparteitag und der Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen CDU-Vorsitzenden kann die Union im wöchentlichen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid für Bild am Sonntag erhebt, weiter zulegen. Im Vergleich zur Vorwoche gewinnt die Union einen Prozentpunkt hinzu und kommt damit auf 30 Prozent.

UN-Klimakonferenz setzt mit Beschluss des Regelbuchs einen Meilenstein

Nach zähen Verhandlungen mit Überlänge haben die Teilnehmer der UN-Klimakonferenz in Kattowitz ein Regelwerk zur konkreten Umsetzung des Pariser Klimaabkommens beschlossen. Konferenz-Präsident Michal Kurtyka verkündete den Beschluss dieses klimapolitischen Meilensteins, im Plenum gab es Applaus und Jubelrufe.

DIHK begrüßt "solide und faire Klimaschutz-Regeln" von Kattowitz

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hält die Einigung auf "solide und faire Klimaschutz-Regeln" in Katowice für eine gute Nachricht. "Wichtig für die Unternehmen ist, dass alle Staaten ähnlichen Verpflichtungen unterliegen und der Klimaschutz dadurch weltweit vorangetrieben wird", sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer.

"Gelbwesten" setzen Proteste in Frankreich fort

Auf den Pariser Champs Elysées und in anderen Teilen Frankreichs haben sich am Samstagmorgen die ersten "Gelbwesten" zu neuerlichen Protesten gegen die Regierung versammelt. In der Hauptstadt waren rund 8.000 Polizisten und andere Ordnungskräfte mit 14 gepanzerten Fahrzeugen der Gendarmerie im Einsatz. Landesweit wurden 69.000 Polizeikräfte mobilisiert.

Ministerin drängt britische Parlamentarier zu Brexit-Konsens

Ein hochrangiges britische Kabinettsmitglied hat Abgeordnete aller im Unterhaus vertretenen Parteien dazu aufgerufen, einen Konsens zum Brexit "zu schmieden". Der Austritt Großbritanniens aus der EU könne nur gelingen, "wenn eine Koalition jener, die das beste für dieses Land wollen, ein bisschen weniger streitet und ein bisschen mehr Kompromissbereitschaft zeigt", sagte Arbeits- und Rentenministerin Amber Rudd der Zeitung Daily Mail.

US-Richter erklärt "Obamacare" für verfassungswidrig

Ein Richter im US-Bundesstaat Texas hat das vom ehemaligen Präsidenten Barack Obama eingeführte Gesundheitssystem "Obamacare" für verfassungswidrig erklärt. Richter Reed O'Connor gab damit mehreren Republikanern Recht, die gegen die Gesundheitsreform geklagt hatten. Der Fall dürfte nun vor den Supreme Court gehen.

Trump nominiert Haushaltsdirektor Mulvaney als Übergangsstabschef

US-Präsident Donald Trump will seinen bisherigen Haushaltsdirektor Mick Mulvaney zum Übergangsstabschef im Weißen Haus machen. Das kündigte Trump im Kurzbotschaftendienst Twitter an. Mulvaney soll den scheidenden Stabschef John Kelly ersetzen.

Trumps Innenminister Zinke scheidet aus US-Regierung aus

Aus der Regierungsmannschaft von US-Präsident Donald Trump scheidet ein weiteres Mitglied aus. Innenminister Ryan Zinke werde zum Jahresende gehen, gab Trump im Kurzbotschaftendienst Twitter bekannt. Ein Nachfolger soll demnach nächste Woche benannt werden.

DJG/apo

(END) Dow Jones Newswires

December 16, 2018 11:30 ET (16:30 GMT)

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- DOW beendet Handel grün -- Netflix Quartalszahlen: Umsatz unter Erwartungen -- Morgan Stanley enttäuscht im Schlussquartal -- Inflation im Euroraum entfernt sich vom EZB-Ziel

Abgasskandal: VW zahlt Millionen-Sicherheitsleistung in Indien. Aurora Cannabis-Aktie fällt tief: Wandelanleihe angekündigt. Druck auf Chinas Huawei steigt - Neue US-Ermittlungen berichtet. Fed-Beige Book: Marktvolatilität und höhere Zinsen drücken auf die Stimmung. Société Générale will stabile Dividende zahlen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie viele Zinserhöhungen der US-Notenbank erwarten Sie 2019?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Wirecard AG747206
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Netflix Inc.552484
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Infineon AG623100
Siemens AG723610
EVOTEC AG566480