finanzen.net
10.08.2018 22:30
Bewerten
(0)

Jeans-Klassiker Wrangler und Lee könnten verkauft werden

DRUCKEN

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Traditionsmarken Wrangler und Lee könnten einem Medienbericht zufolge bald den Besitzer wechseln. Das Bekleidungskonglomerat VF Corp, dem die Jeans-Klassiker seit den 1980er Jahren gehören, zieht einen Verkauf oder eine Abspaltung der Marken in Erwägung, wie das "Wall Street Journal" am Freitag unter Berufung auf Insider berichtete. Der Mutterkonzern, mit einem Börsenwert von rund 38 Milliarden Dollar ein Schwergewicht der US-Modebranche, wolle sich lieber auf seine wachstumsstärkeren Marken wie Vans, The North Face oder Timberland konzentrieren. VF Corp war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Dem Bericht zufolge kämpft der Konzern mit schwächelnder Jeans-Nachfrage - seit 2015 seien die Verkäufe der Sparte, zu der auch noch die Marken Rustler und Rock & Republic zählten, um fünf Prozent und der Gewinn um zwei Prozent gesunken. Die Jeans würden vor allem über große Einzelhändler wie Walmart verkauft, von denen viele ihre Bestellungen in den letzten Monaten wegen hoher Lagerbestände reduziert hätten. Lee und Wrangler gibt es seit 1912 beziehungsweise 1947, sie gelten als uramerikanische Originale, die ursprünglich für Cowboys und Arbeiter sowie für Rodeo-Reiter entworfen wurden./hbr/DP/he

Nachrichten zu Walmart

  • Relevant
    5
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Walmart

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.12.2018Walmart Sector PerformRBC Capital Markets
04.12.2018Walmart overweightBarclays Capital
20.11.2018Walmart neutralWells Fargo & Co
20.11.2018Walmart HaltenIndependent Research GmbH
19.11.2018Walmart NeutralCredit Suisse Group
04.12.2018Walmart overweightBarclays Capital
09.10.2018Walmart buyDeutsche Bank AG
21.09.2018Walmart OutperformBMO Capital Markets
04.09.2018Walmart overweightBarclays Capital
23.08.2018Walmart buyJefferies & Company Inc.
04.12.2018Walmart Sector PerformRBC Capital Markets
20.11.2018Walmart neutralWells Fargo & Co
20.11.2018Walmart HaltenIndependent Research GmbH
19.11.2018Walmart NeutralCredit Suisse Group
16.11.2018Walmart neutralMorgan Stanley
08.11.2018Walmart SellMorningstar
17.11.2017Walmart UnderperformRBC Capital Markets
10.11.2017Walmart UnderperformRBC Capital Markets
11.10.2017Walmart UnderperformRBC Capital Markets
18.09.2017Walmart UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Walmart nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Trading-Tipps von Profis

Die besten Trader haben 2018 kräftige Gewinne gemacht - trotz des schwierigen Börsenjahres. Wie es möglich ist, auch in einem miesen Börsenjahr ein Performance-Plus von 10 Prozent und mehr zu erreichen? Das können Sie am Dienstag ab 18 Uhr lernen.
Jetzt Platz sichern!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Dow im Feiertag -- Henkel: Gewinn 2019 unter Vorjahr erwartet -- Schlechte Aussichten für Weltwirtschaft -- Scout24 lehnt Übernahmeofferte ab -- VW, Daimler, BMW, Carl Zeiss im Fokus

China-Boom flaut ab - "Zollstreit hinterlässt Bremsspuren". Wirecard-Aktien bestätigen Ausbruch über 200-Tage-Linie. Gericht: Apple darf nicht sagen, dass alle iPhones verfügbar sind. Russland leitet Verfahren gegen Facebook und Twitter ein. Zukunftssorgen um Snap: Geht es noch weiter bergab? Positivere Analystenkommentare helfen Fraport-Aktien.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Henkel KGaA Vz.604843
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
EVOTEC AG566480
TeslaA1CX3T
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
BayerBAY001