XETRA-SCHLUSS/DAX bleibt in Rekordlaune

27.02.24 17:47 Uhr

Werte in diesem Artikel

FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag fester geschlossen. Der DAX gewann 0,8 Prozent auf 17.556 Punkte, bei 17.563 markierte der deutsche Leitindex einmal mehr ein Rekordhoch. Die Hausse treibt zunehmend die Hausse. Der Vermögensverwalter QC Partners sieht derweil in den dünner werden Umsätzen ein Warnsignal. "Offensichtlich werden Anleger jetzt doch vorsichtiger. Das sind erste Anzeichen einer Kaufzurückhaltung. Aus technischer Sicht ist der DAX nach dieser imposanten Rally überkauft. Ein Rücksetzer wäre jetzt alles andere als eine Überraschung und sogar gesund für die weitere Entwicklung an den Märkten", hieß es. Bei den Einzelwerten sorgte die Bilanzsaison weiter für Bewegung.

Munich Re von Ausschüttungen und Zahlen nur wenig bewegt

Munich Re schlossen nach dem Zahlenausweis praktisch unverändert. Der Rückversicherer habe ein starkes Ergebnis für 2023 vorgelegt, urteilte die DZ Bank. Dieses hätte noch höher ausfallen können, da Munich Re erstens gezielt Veräußerungsverluste auf Anleihen realisiert habe, um zu höheren Zinsen reinvestieren zu können, und zweitens die versicherungstechnischen Rückstellungen weiter konservativ gestärkt habe.

Im Vorfeld der Ergebnisvorlage hatte der Konzern am Vorabend bereits einen Aktienrückkauf im Volumen von 1,5 Milliarden Euro und eine Dividende je Aktie von 15,00 nach zuletzt 11,60 Euro angekündigt. Analysten waren im Konsens von lediglich von 12,49 Euro ausgegangen. Laut den Citi-Analysten entsprach der Rückkauf der Erwartung, die Dividende sei aber eine positive Überraschung.

Puma gaben nach finalen Geschäftszahlen um 4,1 Prozent nach. Das Unternehmen plant für 2023 nach einem deutlichem Gewinnrückgang eine Dividende auf Vorjahresniveau von 0,82 Euro je Aktie. Die Citigroup sprach allerdings von einer schwachen Entwicklung in Europa, dem Nahen Osten sowie Afrika, was den Investoren missfallen könnte.

Mit einem Plus von 1 Prozent wurden die Jahreszahlen 2023 von New Work quittiert. Die Mutter der Job-Netzwerke Xing und Kununu konnte bei Umsatz und operativem Ergebnis die Zahlen des Vorjahres fast erreichen. Laut DZ Bank hat Dürr mit der Geschäftsentwicklung 2023 die Markterwartungen insgesamt leicht übertroffen. Dürr stiegen um 2,5 Prozent.

Gewinnmitnahmen bei Rüstungsaktien

Mit Gewinnmitnahmen ging es für die Rheinmetall-Aktie 1,7 Prozent nach unten, bei Renk waren es 3,9 Prozent. Das Sentiment für Rüstungsaktien bleibt aber positiv. Die Aussicht auf langfristig höhere Rüstungsausgaben hat etwa Rheinmetall allein seit Jahresbeginn zu Kursgewinnen von fast 50 Prozent verholfen. Wie die Deutsche Bank in einer aktuellen Studie anmerkte, ist die deutsche Rüstungsindustrie im Vergleich zur deutschen Gesamtwirtschaft mit 0,2 Prozent des BIP winzig. Technologieaktien wurden weiter gekauft - für SAP ging es 1 Prozent nach oben, Infineon waren Tagesgewinner im DAX mit Aufschlägen von 4 Prozent.

===

INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD

DAX 17.556,49 +0,8% +4,80%

DAX-Future 17.591,00 +0,7% +3,89%

XDAX 17.552,12 +0,7% +4,67%

MDAX 25.964,82 +0,7% -4,32%

TecDAX 3.427,32 +0,8% +2,69%

SDAX 13.883,50 +1,0% -0,55%

zuletzt +/- Ticks

Bund-Future 132,14 -30

YTD - bezogen auf Schlusskurs Vortag

Index Gewinner Verlierer unv. Umsatz Mio Euro Mio Aktien Vortag

DAX 29 10 1 3.245,0 60,3 55,4

MDAX 36 14 0 505,0 27,8 26,1

TecDAX 21 8 1 746,5 16,2 17,2

SDAX 49 18 3 116,8 8,2 8,0

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mpt/ros

(END) Dow Jones Newswires

February 27, 2024 11:48 ET (16:48 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Dürr

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Dürr

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Nachrichten zu Rheinmetall AG

Analysen zu Rheinmetall AG

DatumRatingAnalyst
09.04.2024Rheinmetall BuyGoldman Sachs Group Inc.
28.03.2024Rheinmetall OverweightBarclays Capital
26.03.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.03.2024Rheinmetall OverweightJP Morgan Chase & Co.
25.03.2024Rheinmetall BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
09.04.2024Rheinmetall BuyGoldman Sachs Group Inc.
28.03.2024Rheinmetall OverweightBarclays Capital
26.03.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.03.2024Rheinmetall OverweightJP Morgan Chase & Co.
25.03.2024Rheinmetall BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
15.03.2024Rheinmetall HoldWarburg Research
15.03.2024Rheinmetall NeutralUBS AG
14.03.2024Rheinmetall NeutralUBS AG
19.02.2024Rheinmetall NeutralUBS AG
22.11.2023Rheinmetall NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
14.06.2019Rheinmetall ReduceOddo BHF
25.01.2017Rheinmetall SellDeutsche Bank AG
06.11.2015Rheinmetall SellS&P Capital IQ
12.08.2015Rheinmetall SellS&P Capital IQ
01.06.2015Rheinmetall verkaufenCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Rheinmetall AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"