XETRA-SCHLUSS/DAX eilt weiter von Rekord zu Rekord

01.03.24 17:52 Uhr

Werte in diesem Artikel

FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt ging es zum Wochenausklang weiter aufwärts. Auch zum Start in den März hielt die Rekordjagd damit an, das neue Rekordhoch liegt bei 17.817 Punkten. Aus dem Tag verabschiedete sich der DAX mit einem Plus von 0,3 Prozent bei 17.735 Punkten. Eine regelrechte Kursrakete zündete die Aktie von Daimler Truck nach Zahlen. Nachdem sie am Vortag bereits auf einem Allzeithoch notiert hatte ging es nun nochmals um 18,1 Prozent nach oben.

In der kommenden Woche richten sich die Blicke auf die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB). Es wird fest davon ausgegangen, dass die Leitzinsen bestätigt werden. Eine erste Senkung wird momentan für Juni erwartet. Die jüngsten Inflationsdaten bestätigen diese Erwartung, kommen die Verbraucherpreise doch langsam zurück.

Daimler Truck brilliert mit Marge

Die Analysten der Citi lobten die Viertquartalszahlen von Daimler Truck. Das EBIT liege 11 Prozent oberhalb der Markterwartung - und dies mit einer "herausragenden" Marge bei der Lkw-Marke Mercedes-Benz. Darüber hinaus deute die Prognose für 2024 darauf hin, dass das Konzern- und Industrie-EBIT um 17 Prozent über Konsens liege. Der Absatz von 500.000 Industrieeinheiten für das Jahr entspricht den Erwartungen von Citi, allerdings liefere der starke durchschnittliche Verkaufspreis eine große positive Überraschung, denn dieser bewege sich 11 Prozent über den Markterwartungen. Im Windschatten legten Traton um 6,2 Prozent zu.

Nicht so positiv wurden Zahlen und Ausblick von VW aufgenommen, die Aktie ging 4,9 Prozent leichter aus dem Handel. Den Ausblick von Volkswagen werten die Analysten von Bernstein leicht positiv, er entspreche zudem dem der europäischen Wettbewerber, während die Ergebnisse für 2023 im Großen und Ganzen wie erwartet ausfielen.

Die Aktie von Sixt stieg um 2,1 Prozent. Die Ankündigung eines Vorsteuerverlusts im ersten Quartal wegen Abschreibungen auf Restwerte von E-Autos und höherer Zinskosten könnte einige Anleger enttäuschen, meinten die Analysten von Baader Helvea.

Für die Aktie von Jungheinrich ging es um 8,2 Prozent nach oben, auch beflügelt durch die überzeugenden Zahlen von Kion am Vortag. Aixtron erholten sich etwas von dem Kurssturz am Vortag und schlossen 6,1 Prozent im Plus.

===

INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD

DAX 17.735,07 +0,3% +5,87%

DAX-Future 17.768,00 +0,1% +4,94%

XDAX 17.738,41 -0,1% +5,79%

MDAX 26.120,64 +1,1% -3,75%

TecDAX 3.429,24 +1,2% +2,75%

SDAX 13.857,04 +0,6% -0,74%

zuletzt +/- Ticks

Bund-Future 132,60 -2

YTD - bezogen auf Schlusskurs Vortag

Index Gewinner Verlierer unv. Umsatz Mio Euro Mio Aktien Vortag

DAX 24 14 2 4.159,2 81,7 103,7

MDAX 39 10 1 549,6 27,4 65,9

TecDAX 23 5 2 799,3 19,1 34,5

SDAX 50 19 1 104,6 8,2 11,7

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/ros

(END) Dow Jones Newswires

March 01, 2024 11:53 ET (16:53 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf AIXTRON

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf AIXTRON

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

DatumRatingAnalyst
11:41Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
08:51Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
16.04.2024Volkswagen (VW) vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
16.04.2024Volkswagen (VW) vz BuyDeutsche Bank AG
16.04.2024Volkswagen (VW) vz OverweightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
11:41Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
16.04.2024Volkswagen (VW) vz BuyDeutsche Bank AG
16.04.2024Volkswagen (VW) vz OverweightBarclays Capital
12.04.2024Volkswagen (VW) vz BuyJefferies & Company Inc.
10.04.2024Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
08:51Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
16.04.2024Volkswagen (VW) vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.03.2024Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
18.03.2024Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
14.03.2024Volkswagen (VW) vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
10.04.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG
13.03.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG
14.02.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG
07.02.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG
12.01.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"