Investieren Sie bis Ende des Jahres in vermietete US-Immobilien. Mit dem aktuellen Jamestown 31. Jetzt mehr erfahren!-w-
27.10.2021 17:53

XETRA-SCHLUSS/DAX knapp behauptet und Deutsche Bank schwach

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt ging es am Mittwoch etwas nach unten, der DAX schloss 0,3 Prozent tiefer bei 15.706 Punkten. Größter Verlierer im DAX war die Aktie der Deutschen Bank nach Vorlage der Zahlen zum dritten Quartal mit einem Abschlag von 6,9 Prozent. Für die Anleihen ging es derweil nach oben, die Renditen der Bundesanleihe mit einer Laufzeit von 10 Jahren fiel um 6 Basispunkte auf minus 0,18 Prozent. Dies dürfte zu einem Teil der Aufwärtsbewegung bei den britischen Anleihen geschuldet sein, hier wird in den kommenden Jahren mit einem geringeren Angebot gerechnet. Zudem steht am morgigen Donnerstag die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank an.

Aktie der Deutschen Bank nach Zahlen schwach

Mit einem deutlichen Abschlag schloss die Aktie der Deutschen Bank. Dies ist verwunderlich, da viele Analysten das Zahlenwerk lobten. Wer das Haar in der Suppe suchte, fand es in der Kernkapitalquote oder dem Cost-Income-Ratio, dass noch ein gutes Stück von dem Ziel der Bank entfernt ist. Die Aktie der Tochter DWS schloss dagegen leicht im Plus. Die Citigroup stuft deren Ergebnisse als solide ein, sowohl bei der GuV als auch bei den Zuflüssen. Zwar sei es zu früh, Aussagen darüber zu treffen, ob die vollen Auswirkungen der Greenwashing-Vorwürfe durch sind, doch habe es auf die Nettozuflüsse im September wenig Auswirkungen gegeben.

Gewinner im DAX waren Puma, der Kurs stieg um 3,6 Prozent. Sowohl bei Umsatz als auch Ergebnis wurden die Marktschätzungen hier geschlagen. Das Unternehmen hat daneben die Ziele für das laufende Jahr erhöht.

Gemischte Zahlen legte BASF vor, die Aktie schloss wenig verändert. Umsatz und bereinigtes EBIT für das dritte Quartal liegen laut Baader Helvea über den Erwartungen. Der Nettogewinn sei jedoch hinter den Konsenserwartungen zurückgeblieben. Der bevorstehende Wintershall-Dea-Börsengang könnte zusammen mit der besseren Entwicklung in inflationären Zeiten einen wichtigen Auslöser für eine höhere Bewertung darstellen.

===

INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD

DAX 15.705,81 -0,3% +14,48%

DAX-Future 15.688,00 -0,5% +15,07%

XDAX 15.702,60 -0,2% +14,88%

MDAX 35.011,04 -0,3% +13,69%

TecDAX 3.813,57 -0,9% +18,70%

SDAX 17.021,34 -0,2% +15,28%

zuletzt +/- Ticks

Bund-Future 169,55 +72

Index Gewinner Verlierer unv. Umsatz Mio Euro Mio Aktien Vortag

DAX 17 22 1 3.227,8 73,4 56,1

MDAX 20 28 2 646,6 33,5 37,2

TecDAX 10 20 0 734,9 23,8 23,2

SDAX 30 37 3 206,1 9,3 10,3

===

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/err

(END) Dow Jones Newswires

October 27, 2021 11:53 ET (15:53 GMT)

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    9
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.11.2021Deutsche Bank HoldKepler Cheuvreux
28.10.2021Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
28.10.2021Deutsche Bank Sector PerformRBC Capital Markets
28.10.2021Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
27.10.2021Deutsche Bank KaufenDZ BANK
27.10.2021Deutsche Bank KaufenDZ BANK
27.10.2021Deutsche Bank BuyUBS AG
21.10.2021Deutsche Bank BuyUBS AG
29.07.2021Deutsche Bank KaufenDZ BANK
08.04.2020Deutsche Bank kaufenDZ BANK
22.11.2021Deutsche Bank HoldKepler Cheuvreux
28.10.2021Deutsche Bank Sector PerformRBC Capital Markets
28.10.2021Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
27.10.2021Deutsche Bank HoldWarburg Research
27.10.2021Deutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.10.2021Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
01.10.2021Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
10.08.2021Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.07.2021Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
30.06.2021Deutsche Bank UnderperformOddo BHF

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Haben Sie Ihren Wunschzettel für das Weihnachtsfest bereits fertig? Dann sollten Sie die Liste unbedingt noch mit Aktien ergänzen! Im Trading-Seminar heute um 18 Uhr verraten Ihnen zwei Börsenexperten exklusiv die Favoriten für das Jahr 2022 - und bereiten allen Teilnehmern eine vorzeitige Weihnachtsüberraschung!
Jetzt noch schnell anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX legt weiter zu -- BioNTech-Chef: Haben noch harte Monate vor uns -- NIO feiert neuen Auslieferungsrekord -- LEG erhöht Gewinnprognose -- Salesforce enttäuscht -- JENOPTIK, VW, Merck & Co im Fokus

Verhandlung zur VW-Dieselaffäre aufgehoben. Fraport-Konsortium gewinnt Ausschreibung für Flughafen Antalya. K+S erhält von Kartellamt Freigabe für Reks-JV. RWE erhält Zuschlag für Offshore Windpark in Dänemark. Creditreform hebt Rating-Ausblick für die Commerzbank an. Google verbietet vor Wahl auf den Philippinen politische Werbung.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln