finanzen.net
08.11.2019 17:43
Bewerten
(0)

XETRA-SCHLUSS/DAX konsolidiert vor Wochenschluss

FRANKFURT (Dow Jones)--Am Freitag ist es am deutschen Aktienmarkt zu ersten kräftigeren Gewinnmitnahmen gekommen. Der DAX verlor 0,5 Prozent auf 13.229 Punkte. Das Umfeld bleibt zwar günstig mit Blick auf die Annäherung im US-chinesischen Handelsstreit. Allerdings warnen immer mehr Strategen, dass die Rally an den Börsen mit Blick auf die weiter fallenden Gewinnschätzungen zu weit gelaufen sei und Konsolidierungsbedarf bestehe.

Die Berichtssaison verlief am Freitag in ruhigeren Bahnen. Europas größer Versicherer Allianz hat im dritten Quartal überraschend mehr verdient und sich optimistischer geäußert. Im Gesamtjahr sieht die Allianz das operative Ergebnis nun zwischen 11,5 und 12 Milliarden Euro statt bei 11 bis 12 Milliarden Euro. Als Makel wurde die Schaden/Kostenquote gesehen, die die Erwartung leicht verfehlt hatte. Zudem wurde der Mittelzufluss beim Vermögensverwalter Pimco kritisiert. Die Aktie fiel um 2,7 Prozent.

Wirecard verloren 3,5 Prozent. Fundamentale Gründe für die Kursschwäche waren im Handel nicht bekannt. Der Zahlungsabwickler hatte am Vortag ordentliche Zahlen vorgelegt, die Anleger bleiben dennoch vorsichtig. Daran dürfte sich nach Einschätzung aus dem Handel bis auf weiteres auch nichts ändern. Zumindest so lange, bis KPMG die Ergebnisse der unabhängigen Bilanzprüfung vorlegt. Diese werden aber erst Ende des ersten Quartals 2020 erwartet.

Rheinmetall werden bei hohen Umsätzen verkauft

Lufthansa profitierten von Anschlusskäufen nach den guten Zahlen vom Vortag und legten 1 Prozent zu. Anders bei Rheinmetall: Bei hohen Umsätzen wurde die Aktie verkauft und verlor 6,9 Prozent. Im Handel wurde auf die am Vortag vorgelegten Quartalszahlen verwiesen, die nur durchwachsen ausgefallen seien, belastend wirkten zum anderen zurückhaltende Analystenkommentare. So hat die Commerzbank die Einstufung für das Papier am Freitag auf "Hold" gesenkt.

Deutsche Pfandbriefbank schlossen nach einer erhöhten Prognose 2,8 Prozent höher. Als besonders interessant hoben Börsianer hervor, dass nicht nur die operative Einnahmeseite gut laufe, sondern die höhere Prognose auch das Risiko einer noch zu erhöhenden Risikovorsorge beinhalte.

Jost Werke zeigten sich volatil und gingen nach teilweise hohen Abschlägen 5 Prozent fester aus dem Handel. Der Autozulieferer hatte seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr reduziert - das war aber keine große Überraschung. Warburg hat die Aktie zum Kauf empfohlen.

New Work gaben 3,7 Prozent auf 270,00 Euro nach. Hier drückte eine Kurszielsenkung auf 260 von 280 Euro durch Warburg.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 95,6 (Vortag: 117,1) Millionen Aktien im Wert von rund 4,29 (Vortag: 4,77) Milliarden Euro. Es gab 13 Kursgewinner und 17 -verlierer.

===

INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD

DAX 13.228,56 -0,46% +25,28%

DAX-Future 13.230,50 -0,32% +25,26%

XDAX 13.235,52 -0,26% +25,09%

MDAX 26.980,30 -0,56% +24,98%

TecDAX 2.921,44 -0,41% +19,23%

SDAX 11.981,46 +0,25% +26,00%

zuletzt +/- Ticks

Bund-Future 169,84 29

===

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/cln

(END) Dow Jones Newswires

November 08, 2019 11:43 ET (16:43 GMT)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf LufthansaDC4U8W
WAVE Unlimited auf LufthansaDC5Q11
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC4U8W, DC5Q11. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu Wirecard AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wirecard AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.11.2019Wirecard buyBaader Bank
08.11.2019Wirecard NeutralUBS AG
08.11.2019Wirecard buyGoldman Sachs Group Inc.
07.11.2019Wirecard kaufenDZ BANK
07.11.2019Wirecard buyWarburg Research
08.11.2019Wirecard buyBaader Bank
08.11.2019Wirecard buyGoldman Sachs Group Inc.
07.11.2019Wirecard kaufenDZ BANK
07.11.2019Wirecard buyWarburg Research
07.11.2019Wirecard buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.11.2019Wirecard NeutralUBS AG
06.11.2019Wirecard HaltenIndependent Research GmbH
06.11.2019Wirecard NeutralUBS AG
06.11.2019Wirecard NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.11.2019Wirecard NeutralUBS AG
09.10.2019Wirecard UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
09.05.2019Wirecard SellCitigroup Corp.
08.05.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.04.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
27.03.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wirecard AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX verliert am Montag -- US-Börsen nach vorsichtigem Handel uneinheitlich -- Wirecard-Aktie mit Erholung -- TeamViewer bestätigt Prognose -- HeidelbergCement, Telekom, Rheinmetall im Fokus

Brexit oder sozialistische Labour-Pläne? Johnson ist 'kleineres Übel'. Finanzinvestor KKR will wohl US-Pharmahändler Walgreens kaufen. Lufthansa ändert anscheinend Bedingungen beim Vielfliegerprogramm. Mobilfunker wollen weiße Flecken gemeinsam angehen - 1&1 Drillisch- und Telefonica Deutschland-Aktie höher. Talanx erwartet 2020 noch keinen Milliardengewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in im Oktober 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in KW 44 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf einen Grundrenten-Kompromiss verständigt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Lang & Schwarz AG645932
bet-at-home.com AGA0DNAY
Viscom AG784686
flatex AGFTG111
Basler AG510200
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Sloman Neptun Schiffahrts-AG827100
AlibabaA117ME
Amazon906866