XETRA-SCHLUSS/DAX löst sich von 18.000er Marke wieder nach oben

18.06.24 17:45 Uhr

Werte in diesem Artikel
Aktien

226,00 EUR -5,10 EUR -2,21%

135,90 EUR -2,10 EUR -1,52%

190,60 EUR -0,30 EUR -0,16%

26,53 EUR 0,53 EUR 2,04%

512,80 EUR -1,60 EUR -0,31%

Indizes

7.573,7 PKT -59,0 PKT -0,77%

18.493,0 PKT -97,9 PKT -0,53%

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt konnten sich die Kurse am Dienstag weiter erholen. Der DAX stieg um knapp 0,4 Prozent auf 18.132 Punkte. Gestützt wurde die Stimmung von der andauernden Rekordjagd der Wall Street. Händler sprachen aber auch von einer Gegenbewegung auf die jüngsten Abschläge nach den Europawahlen. Besonders der CAC-40 in Paris war mit der politischen Unsicherheit um die Neuwahlen in der vergangenen Woche stark unter Druck geraten. "Nun hat sich die Stimmung merklich beruhigt, die jüngsten Verluste werden als übertrieben angesehen", so ein Marktteilnehmer.

"Im Handel herrscht Erleichterung, dass die 18.000er Marke gehalten hat", so ein weiterer Marktteilnehmer. Für eine endgültige Entwarnung sollte der DAX aber auch die ehemalige Unterstützungszone bei 18.350 bis 18.400 wieder zurückerobern, sagte er.

Am Devisenmarkt zieht der Euro leicht an auf 1,0740 Dollar, am Anleihemarkt bewegten sich die Kurse nach schwachen US-Einzelhandelsumsätzen und relativ guten Zahlen zur US-Industrieproduktion kaum noch. In der vergangenen Woche hatten vor allem Bundesanleihen von der Flucht in Sicherheit profitiert.

Beiersdorf mit Kapitalmarkttag unter Druck - Rüstungsaktien erholt

Im DAX verloren Beiersdorf an ihrem Kapitalmarkttag 2,8 Prozent, laut dem Konzern läuft das Geschäft mit hochwertigen Hautpflegemitteln in China nach wie vor schlecht. Die Mittelfristziele hat der Konzern bekräftigt. Adidas gaben weitere 1,4 Prozent ab, der Kurs war bereits am Montag mit Korruptionsvorwürfen in China gefallen.

Auf der Gewinnerseite im DAX stiegen Qiagen mit den starken Aussagen vom Kapitalmarkttag zum Wochenauftakt um weitere 1,7 Prozent. Deutsche Börse legten um 1,9 Prozent zu. Rheinmetall erholten sich um 1 Prozent, noch stärker notierten Renk im SDAX mit einem Plus von 2,7 Prozent. Rüstungsaktien waren nach der Ankündigung vorgezogener Neuwahlen in Frankreich unter verstärkten Abgabedruck geraten. Die Anleger befürchteten, dass ein Sieg des Rassemblement National geplante europäische Rüstungsprojekte gefährden könnte. Renk sind nun von Kepler auf "Kaufen" hochgestuft worden.

===

INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD

DAX 18.131,97 +0,4% +8,19%

DAX-Future 18.146,00 +0,3% +5,48%

XDAX 18.139,82 -0,1% +8,18%

MDAX 25.617,51 +0,5% -5,60%

TecDAX 3.334,47 +0,4% -0,09%

SDAX 14.550,89 +0,5% +4,23%

zuletzt +/- Ticks

Bund-Future 132,68 +19

YTD - bezogen auf Schlusskurs Vortag

Index Gewinner Verlierer unv. Umsatz Mio Euro Mio Aktien Vortag

DAX 25 13 2 2.862,3 53,4 59,9

MDAX 34 16 0 480,0 26,8 25,3

TecDAX 18 9 2 732,1 17,4 20,1

SDAX 36 31 3 77,1 5,5 6,2

===

DJG/hru/cln

(END) Dow Jones Newswires

June 18, 2024 11:45 ET (15:45 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf adidas

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf adidas

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Nachrichten zu Rheinmetall AG

Analysen zu Rheinmetall AG

DatumRatingAnalyst
12.07.2024Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
11.07.2024Rheinmetall OverweightJP Morgan Chase & Co.
21.06.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.06.2024Rheinmetall BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.05.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
DatumRatingAnalyst
11.07.2024Rheinmetall OverweightJP Morgan Chase & Co.
21.06.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.06.2024Rheinmetall BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.05.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.05.2024Rheinmetall BuyHauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG
DatumRatingAnalyst
12.07.2024Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
16.05.2024Rheinmetall HoldWarburg Research
15.05.2024Rheinmetall NeutralUBS AG
15.05.2024Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
19.04.2024Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
14.06.2019Rheinmetall ReduceOddo BHF
25.01.2017Rheinmetall SellDeutsche Bank AG
06.11.2015Rheinmetall SellS&P Capital IQ
12.08.2015Rheinmetall SellS&P Capital IQ
01.06.2015Rheinmetall verkaufenCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Rheinmetall AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"