finanzen.net
22.05.2019 17:53
Bewerten
(0)

XETRA-SCHLUSS/DAX schließt nach volatilem Handel im Plus

DRUCKEN

Von Thomas Leppert

FRANKFURT (Dow Jones)--Für den deutschen Aktienmarkt war der Mittwoch am Ende kaum mehr als ein Nullsummenspiel. Am Mittag ging es für den DAX ein paar Punkte nach oben, die am Nachmittag mehr als abgegeben wurden, um am Abend mit einem kleinen Plus bei 12.169 Punkten zu schließen - ein Aufschlag von 0,2 Prozent. Die Berichtssaison ist weitgehend beendet und hinterlässt ein kleines Nachrichtenvakuum. Der US-chinesische Handelskonflikt oder der losgetretene Technologiestreit lieferten zur Wochenmitte keine neuen Nachrichten. Es sieht so aus, als ob erst die Europawahl am Sonntag den nächsten Impuls liefert. Großbritannien steht dann mit der bevorstehenden erneuten Brexit-Abstimmung im Rampenlicht.

Deutsche Börse hat die Kosten im Griff

Die Deutsche Börse liegt bei den geplanten Kostensenkungen über dem eigenen Ziel. Das im Rahmen des Wachstums- und Effizienzprogramms "Roadmap 2020" genannte Ziel von 100 Millionen Euro bis Ende 2020 wird übertroffen werden, sagte Deutsche-Börse-Chef Theodor Weimer auf dem Investorentag in London. An der Börse legte die Aktie des Börsenbetreibers um 1,9 Prozent zu.

Commerzbank weiteten am Tag der Hauptversammlung die Verluste aus, der Kurs fiel um 3,1 Prozent. Laut CEO Martin Zielke gibt es auch von der ING kein Fusionsangebot. Damit verflüchtigt sich nun die Fusionsspekulation. Bereits zuvor waren die Spekulationen um eine Übernahme durch en Unicredit skeptisch beurteilt worden.

"Dr. Z" hinterläßt gemischte Bilanz bei Daimler

Investoren kritisierten auf der Daimler-Hauptversammlung die zuletzt schwache Entwicklung der Aktie. "Sie haben das ramponierte Image des Sterns wieder auf Hochglanz poliert und mit der Kernmarke Mercedes-Benz die Krone im Premiumsegment zurückerobert", sagte Analyst Janne Werning von Union Investment zum scheidenden CEO Dieter Zetsche. "Aus Aktionärssicht können wir heute dennoch nur eine gemischte Bilanz der Ära Zetsche ziehen." Daimler tendierten 2,5 Prozent leichter.

Ganz nach dem Motto, der Trend ist dein Freund, laufen Adidas momentan weiter nach oben. Sie haben die richtigen Produkte, die sie auf die Straße bringen, hieß es. Die Aktie legte um 2,1 Prozent zu, seit Jahresbeginn bereits um 44 Prozent. Zwischenzeitlich wurde erneut ein Allzeithoch erreicht.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 87,1 (Vortag: 90,8) Millionen Aktien im Wert von rund 3,76 (Vortag: 3,60) Milliarden Euro. Es gab 12 Kursgewinner und 18 -verlierer.

===

INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD

DAX 12.168,74 +0,21% +15,25%

DAX-Future 12.160,00 +0,12% +14,83%

XDAX 12.163,18 -0,06% +14,95%

MDAX 25.582,46 +0,03% +18,50%

TecDAX 2.913,05 +1,41% +18,89%

SDAX 11.223,39 +0,30% +18,03%

zuletzt +/- Ticks

Bund-Future 166,78 26

===

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/ros

(END) Dow Jones Newswires

May 22, 2019 11:54 ET (15:54 GMT)

Anzeige

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.06.2019Daimler buyDeutsche Bank AG
17.06.2019Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
12.06.2019Daimler overweightMorgan Stanley
04.06.2019Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.06.2019Daimler OutperformRBC Capital Markets
18.06.2019Daimler buyDeutsche Bank AG
17.06.2019Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
12.06.2019Daimler overweightMorgan Stanley
04.06.2019Daimler OutperformRBC Capital Markets
20.05.2019Daimler buyOddo BHF
04.06.2019Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.05.2019Daimler NeutralCredit Suisse Group
23.05.2019Daimler HoldKepler Cheuvreux
22.05.2019Daimler market-performBernstein Research
22.05.2019Daimler NeutralUBS AG
30.04.2019Daimler VerkaufenDZ BANK
21.03.2019Daimler ReduceHSBC
18.02.2019Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.01.2019Daimler UnderweightBarclays Capital
07.12.2018Daimler VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Wall Street und Asiens Börsen im Plus -- Oracle schlägt Erwartungen-- Aktien im Fokus: Delivery Hero, Rocket Internet, SAP und Banken

US-Leistungsbilanzdefizit im ersten Quartal höher als erwartet. USA und China planen im Handelsstreit wieder Gespräche. Bank of England hält Leitzins stabil bei 0,75 Prozent. Mexiko ratifiziert neues Handelsabkommen mit den USA und Kanada. Chinas Präsident Xi Jinping besucht erstmals Nordkorea.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Amazon906866
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
Lufthansa AG823212
BASFBASF11
Beyond MeatA2N7XQ