Neu: Nutzen Sie neue Funktionen auf finanzen.net als Erstes - hier informieren!
16.05.2022 17:55

XETRA-SCHLUSS/DAX verpatzt Start in die Woche - Sommerloch droht

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt ist es nach dem Plus zum Wochenausklang zum Start in die Woche nach unten gegangen. Der DAX schloss 0,5 Prozent tiefer bei 13.964 Punkten. Auf die Stimmung drückten schwache Wirtschaftsdaten aus China: Dort ging die Industrieproduktion im April entgegen den Erwartungen zurück, und die Einzelhandelsumsätze brachen noch stärker ein als erwartet.

Eine klare Richtung, ein Trend ist am Aktienmarkt derweil nicht auszumachen. Nun bleiben zudem die Impulse von der Berichtssaison aus, die in der Vorwoche ihren Höhepunkt hatte. Damit droht für den Aktienmarkt ein Nachrichtenvakuum - das zu dieser Jahreszeit auch gerne Sommerloch genannt wird. Ein erstes Indiz lieferten die Umsätze, die am Montag bereits ausdünnten. Übergeordnet hießen die Themen Inflation, Stagflation, steigende Zinsen und weniger Zentralbankgeld, Lieferengpässe und weiterhin der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine.

Analysten liefern die Impulse

Nachdem die Unternehmen mit ihren Quartalszahlen noch in der Vorwoche die Impulse geliefert hatten, übernahmen nun die Analysten den Job. So hatte die UBS die Aktie von Sartorius (+2%) auf "Kaufen" hochgenommen, da der Aktienkurs ihrer Meinung nach nicht das fundamentale Wachstumspotenzial des Laborausrüsters widerspiegele.

Die Analysten von JPM gaben sich dagegen etwas vorsichtiger, was das Geschäft der Automobilzulieferer im laufenden Jahr betrifft und senkten in Folge viele Kursziele. Die Analysten verwiesen als Gründe hierfür auf den Ukraine-Krieg, die Halbleiterlieferprobleme und die Auswirkungen der Pandemie auf die chinesische Volkswirtschaft im zweiten Quartal. Continental gehörten mit Minus 2,6 Prozent zu den großen Verlierern im DAX.

Beim Immobilienkonzern LEG (+4,2%) hatten die Analysten von Warburg das Kursziel nach oben genommen und die Kaufemfehlung bestätigt. Nach einem guten Start in das Jahr überarbeiteten die Analysten nun die eigenen Annahmen, um der vom LEG-Management in Aussicht gestellten Neubewertung des Portfolios um 6 bis 7 Prozent im ersten Halbjahr Rechnung zu tragen.

Vantage Towers schlossen nach Zahlenausweis 3,9 Prozent im Minus. "Das liegt am freien Cashflow", so ein Händler. Dieser habe die Erwartungen verfehlt. Alle anderen Geschäftszahlen - auch im Ausblick - hätten mehr oder weniger den Prognosen entsprochen. Die Aktien der DAX-Unternehmen Fresenius und Porsche wurden am Montag ex-Dividende gehandelt.

Aus technischen Gründen heute ohne Tabellen.

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/flf

(END) Dow Jones Newswires

May 16, 2022 11:56 ET (15:56 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Continental AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Continental AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu Porsche SE Vz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Porsche SE Vz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.06.2022Porsche SE Vz UnderperformBernstein Research
09.06.2022Porsche SE Vz UnderperformBernstein Research
08.06.2022Porsche SE Vz UnderperformBernstein Research
02.06.2022Porsche SE Vz UnderperformBernstein Research
30.05.2022Porsche SE Vz UnderperformBernstein Research
17.03.2022Porsche SE Vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
28.02.2022Porsche SE Vz BuyUBS AG
25.02.2022Porsche SE Vz BuyWarburg Research
23.02.2022Porsche SE Vz KaufenDZ BANK
23.02.2022Porsche SE Vz BuyWarburg Research
26.04.2022Porsche SE Vz NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
25.02.2022Porsche SE Vz HoldJefferies & Company Inc.
23.02.2022Porsche SE Vz HoldJefferies & Company Inc.
22.02.2022Porsche SE Vz HoldJefferies & Company Inc.
15.12.2021Porsche SE Vz HoldWarburg Research
14.06.2022Porsche SE Vz UnderperformBernstein Research
09.06.2022Porsche SE Vz UnderperformBernstein Research
08.06.2022Porsche SE Vz UnderperformBernstein Research
02.06.2022Porsche SE Vz UnderperformBernstein Research
30.05.2022Porsche SE Vz UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Porsche SE Vz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX mit dickem Minus -- Analyst sieht Nachfragerisiken bei SAP -- Uniper kassiert Ergebnisprognose -- USA ordern Impfstoff von BioNTech/Pfizer -- LVMH, Daimler Truck im Fokus

Europäische Verbraucherschützer beanstanden Anmeldeprozess bei Google. Schwedens Zentralbank erhöht Leitzins. SNB investierte zu Jahresbeginn weniger in Franken-Schwächung. Rheinmetall-Tochter schließt Vertrag mit US-Navy. IAG zieht Option auf 14 Airbus-Maschinen. Bayer erhält in China grünes Licht für Finerenon.

Top-Rankings

Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
World Happiness Report 2022
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Ehe-Aus teuer zu stehen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln