finanzen.net
18.01.2019 17:49
Bewerten
(0)

XETRA-SCHLUSS/DAX zeigt Stärke - Alle Aktien im Plus

DRUCKEN

Von Thomas Leppert

FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt ging es am Freitag kräftig nach oben. Positiv wurde gewertet, dass in die Handelsgespräche zwischen den USA und China Schwung kommt. Beide Seiten sind bemüht, einen Kompromiss zu finden, mit dem die größte und zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt leben können. Zudem braucht US-Präsident Donald Trump einen Deal, den er seinen Wählern präsentieren kann. Denn im Government-Shutdown, und damit beim Mauerbau an der Grenze zu Mexiko, sind die Fronten nach wie vor verhärtet. Aber auch der kleine Verfall am Terminmarkt hat zum Wochenschluss den DAX getrieben. Von dieser Seite waren verstärkt Käufe zu beobachten. Der Index beendete den Tag 2,6 Prozent höher bei 11.206 Punkten.

Im DAX schlossen alle Werte im Plus. Dies zeigt die Breite, die die Aufwärtsbewegung momentan trägt. Wer bei 60 Euro Anfang des Jahres den Mut hatte, eine Aktie von BASF zu kaufen, liegt bereits knapp 10 Prozent vorne. Die Aktie gewann allein heute 4,1 Prozent. Weit oben steht auch der Gewinner des Vorjahres, Wirecard. Der Bezahldienstleister dürfte einer der großen Profiteure des bargeldlosen Zahlens bleiben, die Aktie schloss knapp 5 Prozent im Plus. Selbst die defensiven Werte wie Beiersdorf, Merck oder Henkel schlossen im grünen Bereich.

Hellofresh überrascht positiv

Impulse lieferte auch die Berichtssaison, und zwar positive wie negative. 2018 ging es bei Kochboxenanbieter Hellofresh (plus 21,5 Prozent) mit dem Umsatz währungsbereinigt um 41 Prozent nach oben und damit deutlich stärker als bislang in Aussicht gestellt. Eine Gewinnwarnung von Wacker Chemie belastete die Aktie nur kurzfristig. Im Handel hieß es dazu, dass es sich letztlich um ein rein bilanztechnisches, aber kein wirtschaftliches Problem handele. Die Aktie schloss 4,8 Prozent im Plus, nachdem sie kurzzeitig um fast 4 Prozent abgesackt war. Dräger lieferte nach einem enttäuschenden 2018 einen schwachen Gewinnausblick für das laufende Jahr, die Aktie schloss 1,6 Prozent im Minus.

Um 3,9 Prozent nach unten ging es für Klöckner & Co. Hier belastete eine Abstufung auf "Sell" durch das Bankhaus Lampe. K+S (+3,1 Prozent) profitierten dagegen von einer Hochstufung auf "Neutral" durch Citi. S&T stiegen um 7,5 Prozent, beflügelt von der Auflegung eines Aktienrückkaufprogramms.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 122,8 (Vortag: 81,8) Millionen Aktien im Wert von rund 5,10 (Vortag: 2,94) Milliarden Euro.

===

INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD

DAX 11.205,54 +2,63% +6,12%

DAX-Future 11.211,00 +2,81% +6,03%

XDAX 11.217,20 +2,27% +6,01%

MDAX 23.175,11 +1,93% +7,35%

TecDAX 2.579,89 +2,50% +5,29%

SDAX 10.343,43 +2,35% +8,77%

zuletzt +/- Ticks

Bund-Future 164,07 -29

===

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/cln

(END) Dow Jones Newswires

January 18, 2019 11:50 ET (16:50 GMT)

Anzeige

Nachrichten zu Wirecard AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wirecard AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.02.2019Wirecard buyKepler Cheuvreux
18.02.2019Wirecard buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12.02.2019Wirecard buyHSBC
11.02.2019Wirecard kaufenDZ BANK
11.02.2019Wirecard buyKepler Cheuvreux
19.02.2019Wirecard buyKepler Cheuvreux
18.02.2019Wirecard buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12.02.2019Wirecard buyHSBC
11.02.2019Wirecard kaufenDZ BANK
11.02.2019Wirecard buyKepler Cheuvreux
15.11.2018Wirecard HoldDeutsche Bank AG
09.10.2018Wirecard HoldDeutsche Bank AG
09.10.2018Wirecard HaltenDZ BANK
28.09.2018Wirecard NeutralCredit Suisse Group
27.09.2018Wirecard HaltenDZ BANK
01.02.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
07.01.2019Wirecard UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
21.11.2018Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
15.11.2018Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
02.11.2018Wirecard UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wirecard AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht grün ins Wochenende -- Wall Street freundlich -- Volkswagen steigert 2018 Umsatz und Gewinn -- Kraft Heinz: Milliardenverlust und Dividendenkürzung -- BVB, RHÖN im Fokus

Deutschland und Frankreich einig zu Details von Euro-Zonen-Budget. Thyssenkrupp baut Werk für Elektromobilität in Chemnitz. Wie der Anstieg einer China-Aktie Experten ratlos macht. Telecom Italia stapelt beim Gewinn 2019 tiefer. Airbus hofft auf mehr Aufträge zum Satellitenbau am Bodensee. VW: BGH-Äußerung lässt keine Rückschlüsse zu Klage-Aussichten zu.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
StepStone Gehaltsreport 2019
So viel verdienen die Deutschen in diesen Branchen
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
The Kraft Heinz CompanyA14TU4
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Aurora Cannabis IncA12GS7
E.ON SEENAG99