finanzen.net
13.02.2020 17:53

XETRA-SCHLUSS/Nervöser Handel - Gebot beflügelt RIB Software

Von Thomas Leppert

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Nachrichtenlage rund um die Ausbreitung des Coronavirus hat auch am Donnerstag für Aktien die Richtung vorgegeben. Die sicheren Häfen, wie die Bundesanleihen, waren nachhaltig gesucht. Die Feinunze Gold, gerechnet in Euro, war heute mit 1.455 Euro so teuer wie nie zuvor. Der DAX schloss mit minus 4 Punkten bei 13.745 Zählern kaum verändert, zwischenzeitlich notierte er allerdings über 1 Prozent im Minus.

Dabei lieferte die Berichtssaison die Impulse für die Einzelwerte. Aber auch eine Übernahme gab es, für RIB Software wird den Aktionären eine hohe Prämie geboten. Im Hintergrund sorgt der zur Schwäche neigende Euro dafür, dass sich die Wettbewerbsposition der deutschen Exporte im globalen Handel verbessert.

Linde nach Zahlen auf Allzeithoch

Der weltgrößte Industriegasekonzern Linde hat 2019 wie auch im Schlussquartal einen deutlichen Gewinnsprung gemacht und stellt auch für 2020 ein sattes Gewinnwachstum in Aussicht, trotz der sich weiter abschwächenden weltweiten Konjunktur. Vor allem der Ausblick überzeugte, die Aktie legte um 3,2 Prozent zu und notierte auf Allzeithoch. Zu den Verlierern im DAX gehörten Heidelbergcement, die Aktie verlor 2,2 Prozent. Laut den Analysten von Davy liegt das EBITDA für das vierte Quartal 2019 aufgrund eines deutlichen Umsatzrückgangs etwa 3 Prozent unter den Schätzungen des Marktes.

Nachdem die Zahlen der Deutschen Bank bereits unlängst deren Aktie beflügelt hatte, folgte nun die Commerzbank (plus 8,9 Prozent). Auch die Commerzbank überzeugte bei der Kernkapitalquote. Damit wird die Notwendigkeit geringer, frisches Geld einzusammeln oder sich von Beteiligungen zu trennen.

Bei Aurubis läuft es dagegen nicht so rund. Der Metallkonzern ist schwach in sein erstes Geschäftsquartal gestartet und hat dabei auch die Analystenprognosen verfehlt. Ein Wartungsstillstand im Werk Hamburg im Oktober und November habe das Ergebnis belastet, die Aktie schloss 6,7 Prozent im Minus. In TecDAX schoss die Aktie von RIB Software um 41 Prozent nach oben. Hier hatte es schon öfter Übernahmespekulationen gegeben, nun hat Schneider Electric ein konkretes Gebot vorgelegt. Die Franzosen wollen mindesten 50 Prozent an dem Unternehmen für 29 Euro je Aktie zu kaufen.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 92,1 (Vortag: 86,7) Millionen Aktien im Wert von rund 4,04 (Vortag: 3,56) Milliarden Euro. Es gab 13 Kursgewinner, 17 -verlierer.

===

INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD

DAX 13.745,43 -0,03% +3,75%

DAX-Future 13.738,00 -0,00% +4,65%

XDAX 13.742,07 -0,29% +4,62%

MDAX 29.172,67 -0,22% +3,04%

TecDAX 3.279,73 +0,30% +8,78%

SDAX 13.018,23 +0,22% +4,05%

zuletzt +/- Ticks

Bund-Future 174,21 16

===

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/raz

(END) Dow Jones Newswires

February 13, 2020 11:53 ET (16:53 GMT)

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.02.2020Commerzbank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.02.2020Commerzbank UnderweightMorgan Stanley
18.02.2020Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
18.02.2020Commerzbank VerkaufenIndependent Research GmbH
18.02.2020Commerzbank HaltenDZ BANK
28.10.2019Commerzbank buyHSBC
25.09.2019Commerzbank buyHSBC
07.08.2019Commerzbank kaufenIndependent Research GmbH
18.07.2019Commerzbank buyHSBC
09.07.2019Commerzbank buyHSBC
18.02.2020Commerzbank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.02.2020Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
18.02.2020Commerzbank HaltenDZ BANK
18.02.2020Commerzbank Sector PerformRBC Capital Markets
13.02.2020Commerzbank NeutralUBS AG
18.02.2020Commerzbank UnderweightMorgan Stanley
18.02.2020Commerzbank VerkaufenIndependent Research GmbH
20.01.2020Commerzbank UnderweightMorgan Stanley
17.01.2020Commerzbank UnderweightMorgan Stanley
07.01.2020Commerzbank VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX fester erwartet -- Asiens Börsen in Grün -- Telekom wächst schneller und übertrifft Erwartungen -- Covestro halbiert Quartalsgewinn -- METRO, Scout24, Gerresheimer im Fokus

Qatar Airways stockt Anteil bei British-Airways-Mutter IAG auf. Neuer Nike-CEO positioniert Führung neu. Hapag Lloyd übertrifft Erwartungen. US-Richter weist Huawei-Klage gegen Trump-Regierung ab. Telefonica Deutschland profitiert vom Mobilfunk und will weiter wachsen. TAKKT bekommt schwächere Konjunktur zu spüren.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Q4 2019)
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Big-Mac-Index 2020
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
KW 20/7: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
mehr Top Rankings

Umfrage

Ein Gericht hat die Rodung für die Tesla-Fabrik in Brandenburg gestoppt. Wie finden sie diese Entscheidung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Flughafen Zuerich AGA2AJEP
publity AG697250
Kroger851544
Virgin Galactic Holdings Inc Registered ShsA2PTTF
Merck KGaA659990
Proton Power SystemsA0LC22
Tele Columbus AGTCAG17
UberA2PHHG
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Celsion Corporation Registered ShsA2DQRG
NEL ASAA0B733
GlaxoSmithKline plc (GSK)940561
Rio Tinto plc852147
Jungheinrich AG621993