XETRA-SCHLUSS/Schwach - Rheinmetall auf Talfahrt

09.04.24 18:01 Uhr

Werte in diesem Artikel
Aktien

39,37 EUR 0,29 EUR 0,74%

37,24 EUR -1,46 EUR -3,77%

14,16 EUR 0,15 EUR 1,07%

528,80 EUR -0,80 EUR -0,15%

Indizes

18.693,4 PKT 2,1 PKT 0,01%

FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt ist am Dienstag mit kräftigen Abgaben aus dem Handel gegangen. Der DAX verlor 1,3 Prozent auf 18.077 Punkte. Im späten Handelsverlauf verstärkte sich der Abgabedruck noch einmal, auch angeheizt durch eine schwächelnde Wall Street.

Vor den viel beachteten US-Verbraucherpreisdaten am Mittwoch zeigten sich Anleger vorsichtig und reduzierten Risiken, wie Händler berichteten. Die Investoren erhoffen sich von den Daten mehr Klarheit, wann die Fed mit den Zinssenkungen beginnen wird. "Wenn man sich an den Anfang des Jahres zurückerinnert, hieß es: Wir werden sechs Zinssenkungen bekommen, was mehr als optimistisch war", sagte Alex McGrath, CIO bei NorthEnd Private Wealth. "Eine könnte das Maximum sein, die wir in diesem Jahr sehen, wenn die Inflation stagniert."

Am Donnerstag steht zudem noch die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank an. Hier wird fest mit einer Bestätigung der Leitzinsen gerechnet, eine erste Zinssenkung aber für den Juni erwartet. Doch auch hier wurden die Zinssenkungserwartungen seit dem Jahreswechsel deutlich nach unten geschraubt.

Rheinmetall mit Abverkauf - Daimler Truck von Absatzzahlen belastet

Kräftig abwärts ging es bei den Rüstungswerten. Im DAX rutschten Rheinmetall um 6,9 Prozent nach unten. Im MDAX bzw. TecDAX wurden Hensoldt abverkauft. Die Aktie büßte 8,3 Prozent ein. "Einen direkten Auslöser habe ich nicht gesehen", hieß es von mehreren Händlern. Doch wurden die Aktien der Rüstungskonzerne mit Blick auf die zu erwartende Verteidigungsausgaben weltweit jüngst stark gehypt. Zudem soll Goldman Sachs in einem Kommentar geschrieben haben, dass die Bewertung des Sektors bis 2025 mehr Abwärtsrisiken als Aufwärtspotenzial biete. Anleger könnten daher aufgelaufene Gewinne mitgenommen haben, hieß es.

Nach Vorlage enttäuschender Absatzzahlen für das erste Quartal ging es mit Daimler Truck um 4,0 Prozent abwärts. Der Nutzfahrzeughersteller hat 13 Prozent weniger Fahrzeuge verkauft als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Analysten von Jefferies befürchten, dass auch der Gewinn im Auftaktquartal nur am unteren Ende des Prognosekorridors liegen könnte.

Die Titel des Windkraftanlagenherstellers Nordex (+2,0%) profitierten von Aufträgen für zwei Windenergieprojekte in Südafrika über 50 Turbinen des Typs N163/5.X mit einer Gesamtleistung von 295 MW. Auftraggeber ist EDF Renewables (South Africa), eine Tochtergesellschaft von EDF Renouveables und Electricité de France (EDF).

===

INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD

DAX 18.076,69 -1,3% +7,92%

DAX-Future 18.326,00 -1,3% +6,53%

XDAX 18.084,84 -1,2% +7,85%

MDAX 27.007,81 -0,5% -0,48%

TecDAX 3.390,94 -0,2% +1,60%

SDAX 14.461,88 -0,3% +3,59%

zuletzt +/- Ticks

Bund-Future 132,55 +70

YTD - bezogen auf Schlusskurs Vortag

Index Gewinner Verlierer unv. Umsatz Mio Euro Mio Aktien Vortag

DAX 11 29 0 4.016,6 65,1 64,2

MDAX 16 32 2 527,0 28,5 24,1

TecDAX 11 19 0 966,4 25,2 20,0

SDAX 21 45 4 98,7 7,7 7,4

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/err/flf

(END) Dow Jones Newswires

April 09, 2024 12:01 ET (16:01 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Daimler Truck

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Daimler Truck

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Nachrichten zu Rheinmetall AG

Analysen zu Rheinmetall AG

DatumRatingAnalyst
21.05.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.05.2024Rheinmetall HoldWarburg Research
15.05.2024Rheinmetall NeutralUBS AG
15.05.2024Rheinmetall BuyHauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG
15.05.2024Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
21.05.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.05.2024Rheinmetall BuyHauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG
14.05.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.05.2024Rheinmetall BuyGoldman Sachs Group Inc.
14.05.2024Rheinmetall OverweightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
16.05.2024Rheinmetall HoldWarburg Research
15.05.2024Rheinmetall NeutralUBS AG
15.05.2024Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
19.04.2024Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
15.03.2024Rheinmetall HoldWarburg Research
DatumRatingAnalyst
14.06.2019Rheinmetall ReduceOddo BHF
25.01.2017Rheinmetall SellDeutsche Bank AG
06.11.2015Rheinmetall SellS&P Capital IQ
12.08.2015Rheinmetall SellS&P Capital IQ
01.06.2015Rheinmetall verkaufenCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Rheinmetall AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"