06.12.2021 17:50

XETRA-SCHLUSS/Sehr fest - Omikron verliert seinen Schrecken

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt ist sehr fest in die neue Woche gestartet. Positiv wirkten Informationen zur Omikron-Variante des Corona-Virus. "Anleger sind von den Ergebnissen einer kürzlich durchgeführten Studie ermutigt, die ergab, dass Omikron weniger schwere Covid-19-Infektionen verursacht", so ein Marktteilnehmer. Dies überlagerte die noch offene Frage, ob die existierenden Impfstoffe gegen die Corona-Variante wirken oder nicht. Der DAX gewann 1,4 Prozent auf 15.381 Punkte.

Die insgesamt beruhigenden Nachrichten rund um Omikron stützten Touristikaktien. So gewannen Lufthansa 7,1 Prozent, Fraport 3,7 Prozent oder MTU Aero 5,4 Prozent. Für Airbus ging es um 4,2 Prozent nach oben. Dagegen wurden Aktien mit Internet-Geschäftsmodellen oder Medizindienstleister rund um die Pandemie eher gemieden: Hellofresh gaben um 2,7 Prozent nach, Zalando um 1,6 Prozent, Teamviewer um 2,8 Prozent oder Sartorius um 3,6 Prozent.

EU-Kommission mit Gesetzentwurf zur Gig-Economy am Mittwoch

Delivery Hero verloren 2,6 Prozent. Die Citigroup geht davon aus, dass die EU-Kommission am kommenden Mittwoch einen Gesetzesentwurf zur Regelung der sogenannten Gig-Economy vorlegen wird. Bei Gig-Arbeitern handelt es sich um nicht-festangestellte Mitarbeiter von Firmen, die vertraglich etwa mit Blick auf Bezahlung und sonstige Ansprüche gegenüber Festangestellten in der Regel benachteiligt sind. Eine Gleichstellung würde nach Einschätzung der Analysten die Gewinne von Delivery belasten.

Deutsche Bank gewannen 4 Prozent. Hier stützte eine Hochstufung auf "Overweight" durch JP Morgan. Die Analysten glauben, dass die Bank im kommenden Jahr beim Gewinn positiv überraschen könnte.

Änderungen in der DAX-Familie

Die Aktien von Zooplus müssen den MDAX und auch die DAX-Familie insgesamt auf Grund der Fast-Exit-Regel verlassen und werden durch Deutsche Wohnen ersetzt. Grund für das Ausscheiden ist eine stark verringerte Streubesitz-Marktkapitalisierung.

Auch im SDAX gibt es Veränderungen. Vitesco, die seit September börsennotierte Continental-Tochter, Heidelberger Druckmaschinen und GFT Technologies steigen in den Kleinwerteindex auf. Dafür müssen die Aktien von Westwing, Hensoldt und Home24 ihren Platz räumen. Auch im TecDAX gibt es einen Wechsel. Nagarro ersetzen Pfeiffer Vacuum. Im DAX gibt es keine Veränderungen. Die Änderungen treten mit Handelsbeginn am 20. Dezember in Kraft.

===

INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD

DAX 15.380,79 +1,4% +12,11%

DAX-Future 15.373,00 +1,7% +12,76%

XDAX 15.376,84 +1,4% +12,49%

MDAX 33.996,85 +0,8% +10,39%

TecDAX 3.752,95 -0,2% +16,81%

SDAX 16.113,44 +0,4% +9,13%

zuletzt +/- Ticks

Bund-Future 172,85 -20

Index Gewinner Verlierer unv. Umsatz Mio Euro Mio Aktien Vortag

DAX 32 8 0 4.063,6 74,8 80,7

MDAX 35 15 0 605,8 41,9 45,0

TecDAX 11 19 0 943,7 28,8 35,0

SDAX 47 21 2 207,9 10,3 11,0

===

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/ros

(END) Dow Jones Newswires

December 06, 2021 11:50 ET (16:50 GMT)

Nachrichten zu Heidelberger Druckmaschinen AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Heidelberger Druckmaschinen AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.11.2021Heidelberger Druckmaschinen BuyWarburg Research
10.11.2021Heidelberger Druckmaschinen AddBaader Bank
01.09.2021Heidelberger Druckmaschinen HoldWarburg Research
05.08.2021Heidelberger Druckmaschinen VerkaufenDZ BANK
04.08.2021Heidelberger Druckmaschinen BuyWarburg Research
11.11.2021Heidelberger Druckmaschinen BuyWarburg Research
10.11.2021Heidelberger Druckmaschinen AddBaader Bank
04.08.2021Heidelberger Druckmaschinen BuyWarburg Research
04.08.2021Heidelberger Druckmaschinen AddBaader Bank
18.06.2021Heidelberger Druckmaschinen buyWarburg Research
01.09.2021Heidelberger Druckmaschinen HoldWarburg Research
10.02.2021Heidelberger Druckmaschinen HoldWarburg Research
13.11.2020Heidelberger Druckmaschinen HaltenIndependent Research GmbH
11.11.2020Heidelberger Druckmaschinen HoldWarburg Research
10.11.2020Heidelberger Druckmaschinen HoldWarburg Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Heidelberger Druckmaschinen AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht schwächer ins Wochenende -- WACKER CHEMIE übertrifft Erwartungen 2021 -- SAP zieht Tempo im Cloudgeschäft an -- JPMorgan, Citigroup, Wells Fargo, DWS im Fokus

AT&T und Dish geben Milliarden für Frequenzen für 5G-Dienste aus. Corona-Impfstoff von Novavax soll ab 21. Februar verfügbar sein. Drägerwerk mit Umsatzeinbußen. Wechsel im AUDI-Aufsichtsrat. Nagarro will Umsatz 2022 um fast ein Drittel steigern. Siemens-Kunden müssen wohl auf Steuerungs-Chips warten. EZB: Lagarde rechnet mit Inflationsrückgang 2022. Streit um Zukunft von Generali-Chef eskaliert im Verwaltungsrat.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende 2022?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln