10.08.2017 17:49
Bewerten
(0)

XETRA-SCHLUSS/Talfahrt geht weiter

DRUCKEN

   Von Herbert Rude

   FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt ging die Talfahrt der Kurse am Donnerstag weiter. Der Dax fiel mit dem Tagestief von 11.994 Punkten erstmals seit dem 20. April unter die 12.000er Marke, zum Schluss verlor er noch 1,1 Prozent auf 12.014 Punkte. Auf die Kurse drückte der wieder anziehende Euro. Daneben lähmte die Korea-Krise das Kaufinteresse: "Das Säbelrasseln um Nordkorea belastet die Finanzmärkte dies- und jenseits des Atlantiks", sagte ein Marktteilnehmer.

   Einige Händler rechnen nun mit weiteren Kursrückgängen. Der August und der September gelten generell als schwierige Börsenmonate. Daneben gilt der DAX als technisch angeschlagen, nachdem er die Unterstützungszone bei 12.100 Punkten nicht mehr verteidigen konnte.

   Andererseits sieht es bei den kleineren Titeln deutlich besser aus. Der Aufschwung im SDAX gilt als intakt und solide, nachdem er erst in den vergangenen Tagen neue Rekorde markiert hatte. Am Donnerstag fiel der SDAX zwar um 0,6 Prozent, damit hielt er sich aber vergleichsweise gut. TecDax und MDAX verloren beide gut 1 Prozent. Auch der TecDAX bekommt aus technischer Sicht deutlich bessere Noten als der DAX.

Thyssen stark - Henkel enttäuscht

Daneben prägte die Berichtssaison den Markt mit dem letzten "Großkampftag" bei den Zahlen zum vergangenen Quartal. Gut kamen die Zahlen von Thyssen an. "Operativ läuft alles einen Tick besser als erwartet, nur die Brasilien-Abschreibungen sind etwas höher ausgefallen", sagte ein Händler. Das europäische Stahlgeschäft weise eine klare Margenverbesserung auf - es stehe viel besser da als erwartet, hieß es bei den Analysten der DZ-Bank. Der Kurs legte um 0,8 Prozent zu.

   Für Henkel ging es dagegen um 4,1 Prozent abwärts. Für Enttäuschung sorgte das organische Umsatzwachstum, das die Konsensprognose deutlich verfehlt hat. Waschmittel- und Körperpflegegeschäft sind laut den Analysten von Investec von der Schwäche in Europa belastet, das Klebstoffgeschäft von einer flachen Entwicklung in Asien gebremst worden.

EVOTEC nach Zahlen sehr fest - SLM stürzen ab

Im TecDAX gewannen Evotec nach guten Zahlen 8,6 Prozent. Das Unternehmen zeige keine Schwäche und befindet sich nach Aussage eines Händlers auf einem guten Weg, das Jahresziel zu erreichen. Dagegen brachen SLM Solutions um fast 14 Prozent ein, der Umsatz im ersten Halbjahr hatte das Niveau des gleichen Vorjahreszeitraums um 13,5 Prozent verfehlt. Im SDAX gewannen Heidelberger Druck 8,8 Prozent, nachdem der Gewinn die Erwartungen geschlagen hatte.

   Im MDAX verloren LANXESS 3,3 Prozent, obwohl Marktteilnehmer von soliden Zahlen sprachen. Teilweise hätten die Analysten mit einer Präzisierung der Prognose gerechnet, dies sei ausgeblieben und das sorge für Enttäuschung, sagten Händler. Aurubis gaben nach der Zahlenvorlage 6 Prozent ab. Hier habe die Umsatzentwicklung nicht überzeugt. Auch Hannover Rück standen mit einem Minus von 4,9 Prozent nach ihren Zahlen unter Druck.

   Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 97,9 (Vortag: 118,2) Millionen Aktien im Wert von rund 3,56 (Vortag: 3,88) Milliarden Euro. Es gab zwei Kursgewinner und 28 -verlierer.

=== INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD DAX 12.014,30 -1,15% +4,64% DAX-Future 11.999,00 -1,22% +4,86% XDAX 12.005,73 -1,43% +4,88% MDAX 24.623,20 -1,05% +10,97% TecDAX 2.233,34 -1,10% +23,27% SDAX 11.268,79 -0,64% +18,38% zuletzt +/- Ticks Bund-Future 164,06 33 === Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

   DJG/hru

   (END) Dow Jones Newswires

   August 10, 2017 11:49 ET (15:49 GMT)

   Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.- - 11 49 AM EDT 08-10-17

Anzeige

Nachrichten zu EVOTEC AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu EVOTEC AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.06.2018EVOTEC buyOddo Seydler Bank AG
30.05.2018EVOTEC buyDeutsche Bank AG
23.05.2018EVOTEC buyOddo Seydler Bank AG
23.05.2018EVOTEC HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.05.2018EVOTEC buyDeutsche Bank AG
12.06.2018EVOTEC buyOddo Seydler Bank AG
30.05.2018EVOTEC buyDeutsche Bank AG
23.05.2018EVOTEC buyOddo Seydler Bank AG
23.05.2018EVOTEC buyDeutsche Bank AG
11.05.2018EVOTEC buyOddo Seydler Bank AG
23.05.2018EVOTEC HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.05.2018EVOTEC HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.05.2018EVOTEC HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.03.2018EVOTEC HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.03.2018EVOTEC HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.11.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK
17.08.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK
10.08.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK
31.07.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK
12.07.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für EVOTEC AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX eröffnet kaum verändert -- Asiens Börsen mehrheitlich im Minus -- Netflix enttäuscht beim Umsatz: Weniger Abokunden als erwartet -- Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten

HELLA steigert Gewinn stärker als erwartet. Ford erzielt Vergleich in Takata-Rechtsstreit um defekte Airbags. Alstom-Aktionäre stimmen über Zug-Allianz mit Siemens ab.

Top-Rankings

WM: Die weltbesten Fußballnationen
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
Die teuersten Städte für Expats 2018
Hier ist das Leben für ausländische Fachkräfte besonders teuer
KW 28: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Sparweltmeiste
Welche Länder die meisten Währungsreserven haben
Wer hat am meisten Einfluss?
Die charismatischen Persönlichkeiten der Tech-Unternehmen
Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Performance der TecDAX-Werte in Q2 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

US-Präsident Trump fordert von Deutschland, die Verteidigungsausgaben deutlich zu erhöhen. Was sollte Berlin tun?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Netflix Inc.552484
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
Intel Corp.855681
Steinhoff International N.V.A14XB9
Amazon906866
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Siemens Healthineers AGSHL100