finanzen.net
02.05.2019 07:22
Bewerten
(0)

Zalando rutscht trotz Wachstum tiefer in die roten Zahlen

DRUCKEN

FRANKFURT (Dow Jones)--Zalando, Europas größter Online-Modehändler nach Umsatz, ist im ersten Quartal weiter dynamisch gewachsen und hat mit seinem operativen Gewinn die Markterwartungen übertroffen. Unter dem Strich rutschte der Berlin MDAX-Konzern aber tiefer in die roten Zahlen. Die Jahresprognose bestätigte die Zalando SE.

Das Bruttowarenvolumen (Gross Merchandise Volume, GMV) stieg von Januar bis März um 23,1 Prozent auf 1,8 Milliarden, und der Umsatz kletterte um 15,2 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro, wie Zalando mitteilte. Der bereinigte operative Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) sprang dank einer verbesserten Bruttomarge auf 6,4 Millionen Euro, von 0,4 Millionen im Vorjahreszeitraum.

Der den Aktionären zuzurechnende Verlust nach Steuern weitete sich aber auf minus 17,6 Millionen von minus 15,1 Millionen Euro aus. Analysten hatten im Konsens unter dem Strich mit einer deutlichen Verringerung des Verlustes auf 4,8 Millionen, einem bereinigten EBIT von 4,9 Millionen Euro und einem Umsatz von 1,375 Milliarden Euro gerechnet.

Die Zahlen seien im Einklang mit der Jahresprognose, sagte Finanzvorstand David Schröder. "Unser Fokus liegt klar auf Wachstum und wir werden auch weiterhin in die Bereiche unseres Geschäfts investieren, die den größten Mehrwert für unsere Kunden bieten."

Für das gesamte Jahr geht das Unternehmen weiterhin von einem GMV-Wachstum zwischen 20 und 25 aus, von einem Umsatzwachstum am unteren Ende dieser Spanne, von einem bereinigten EBIT zwischen 175 Millionen Euro und 225 Millionen Euro sowie von einem Investitionsvolumen in Höhe von rund 300 Millionen Euro.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/sha/mgo

(END) Dow Jones Newswires

May 02, 2019 01:23 ET (05:23 GMT)

Nachrichten zu Zalando

  • Relevant
    3
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Zalando

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.06.2019Zalando SellUBS AG
23.05.2019Zalando buyBaader Bank
17.05.2019Zalando SellUBS AG
13.05.2019Zalando NeutralJP Morgan Chase & Co.
09.05.2019Zalando buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
23.05.2019Zalando buyBaader Bank
09.05.2019Zalando buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
08.05.2019Zalando OutperformRBC Capital Markets
03.05.2019Zalando overweightBarclays Capital
03.05.2019Zalando OutperformCredit Suisse Group
13.05.2019Zalando NeutralJP Morgan Chase & Co.
08.05.2019Zalando NeutralGoldman Sachs Group Inc.
02.05.2019Zalando HaltenIndependent Research GmbH
02.05.2019Zalando HoldKepler Cheuvreux
02.05.2019Zalando NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.06.2019Zalando SellUBS AG
17.05.2019Zalando SellUBS AG
08.05.2019Zalando SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.05.2019Zalando VerkaufenDZ BANK
16.04.2019Zalando VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Zalando nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Live-Event mit Robert Halver

Wie sollten Sie sich aktuell an der Börse positionieren? Robert Halver analysiert gemeinsam mit Ihnen heute Abend ab 18 Uhr die Märkte. Sichern Sie sich hier Ihren Platz! Die Teilnehmerzahl ist technisch bedingt begrenzt.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Dow gibt leicht ab -- Gold auf 6-Jahreshoch -- OSRAM findet Käufer für schwächelndes Leuchtengeschäft -- FedEx, LANXESS, Amazon im Fokus

AbbVie will Allergan für zweistelligen Milliardenbetrag übernehmen. Linde schließt Liefervertrag mit Exxon Mobil in Milliardenhöhe. Norwegens Staatsfonds darf in Rio Tinto, Walmart & Co. investieren. MorphoSys bestellt neuen Vorstandsvorsitzenden.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Die USA suchen Verbündete gegen den Iran. Sollte sich Deutschland einer solchen Allianz anschließen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Barrick Gold Corp.870450
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
BASFBASF11