finanzen.net
17.01.2018 08:35
Bewerten
(0)

Zalando steigert Umsatz zweistellig - 2017 EBIT stagniert

DRUCKEN

Von Ulrike Dauer

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Online-Modehändler Zalando SE hat im Schlussquartal und Gesamtjahr den Umsatz prozentual zweistellig gesteigert und trotz eines extrem schwachen Oktobers und nur einer kleinen Erholung in der Textilbranche zum Jahresende operativ etwa soviel verdient wie im Vorjahr. Die im November reduzierte Jahresprognose für die EBIT-Marge unter 5 Prozent erreichte das Berliner Unternehmen mit der berichteten Spanne zwischen 4,7 und 4,9 Prozent. Eine Prognose für das aktuelle Geschäftsjahr wird Zalando erst am 1. März mit den endgültigen Zahlen veröffentlichen. Die Umsatz- und Gewinnzahlen liegen in der Mitte der von Zalando berichteten Spannen leicht unter den Analysten-Erwartungen von Factset. Die Aktie fällt vorbörslich leicht mit dem Gesamtmarkt.

Nach vorläufigen Zahlen stieg der Quartalsumsatz um 21,2 bis 23,2 Prozent auf 1,323 bis 1,345 Milliarden Euro, schlechter als der 23-prozentige Anstieg auf 1,345 Milliarden Euro, den die Analysten geschätzt hatten. Der bereinigte operative Quartalsgewinn (EBIT) wuchs auf 107 bis 120 Millionen Euro, in der Mitte etwa im Rahmen der von den Analysten erwarteten 112 Millionen Euro. Die EBIT-Marge verengte sich auf 8,1 bis 8,9 Prozent von 8,8 Prozent im Vorjahresquartal.

Im Gesamtjahr betrug das bereinigte EBIT zwischen 209 und 222 Millionen Euro, in der Mitte in etwa soviel wie die 216 Millionen Euro die im Vorjahr erreicht wurden. Dies entspricht einer bereinigten EBIT-Marge von 4,7 bis 4,9 Prozent. Zalando selbst hatte im November die Jahresprognose für die EBIT-Marge auf unter 5 Prozent reduziert. Zuvor hatte der Konzern eine EBIT-Marge am unteren Ende der Spanne von 5 bis 6 Prozent in Aussicht gestellt. Ein Jahr zuvor hatte man noch 5,9 Prozent erzielt.

Der Umsatz wuchs im abgelaufenen Jahr um 23,1 bis 23,7 Prozent auf 4,478 bis 4,500 Milliarden Euro, im Rahmen der Erwartungen eines Anstiegs in der oberen Hälfte von 20 bis 25 Prozent. Im Vorjahr betrug das Umsatzplus 23 Prozent.

Kontakt zur Autorin: ulrike.dauer@wsj.com; @UlrikeDauer_

DJG/uxd/cbr

(END) Dow Jones Newswires

January 17, 2018 02:35 ET (07:35 GMT)

Nachrichten zu Zalando

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
    2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Zalando

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.12.2018Zalando HaltenIndependent Research GmbH
18.12.2018Zalando HoldKepler Cheuvreux
18.12.2018Zalando NeutralUBS AG
17.12.2018Zalando kaufenDZ BANK
17.12.2018Zalando buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.12.2018Zalando kaufenDZ BANK
17.12.2018Zalando buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
07.12.2018Zalando buyBaader Bank
27.11.2018Zalando buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
26.11.2018Zalando buyBaader Bank
19.12.2018Zalando HaltenIndependent Research GmbH
18.12.2018Zalando HoldKepler Cheuvreux
18.12.2018Zalando NeutralUBS AG
12.12.2018Zalando NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.12.2018Zalando NeutralUBS AG
07.11.2018Zalando SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.11.2018Zalando SellUBS AG
20.09.2018Zalando SellUBS AG
18.09.2018Zalando SellUBS AG
06.09.2018Zalando UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Zalando nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX über 11.200 Punkten -- Dow fester -- HelloFresh legt 2018 stärker zu als erwartet -- Tesla streicht Stellen -- Netflix: Umsatz unter Erwartungen -- Lufthansa, MorphoSys im Fokus

Daimler ändert Methodik seiner Prognosen ab Geschäftsjahr 2019. Sinkende Profitabilität bei Drägerwerk. US-Justiz verklagt vier ehemalige Audi-Manager im Diesel-Skandal. S&T kündigt Aktienrückkauf an. BMW erhält von Brilliance-Aktionären grünes Licht für Anteilserhöhung. Versicherung macht Gewinnplanung von WACKER CHEMIE zunichte. Telecom Italia erfüllt 2018 Gewinnerwartung.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie viele Zinserhöhungen der US-Notenbank erwarten Sie 2019?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Netflix Inc.552484
TeslaA1CX3T
Allianz840400
SteinhoffA14XB9
BayerBAY001
Siemens AG723610
Deutsche Telekom AG555750