finanzen.net
07.03.2019 12:12
Bewerten
(0)

Zementriese LafargeHolcim will bei Zukäufen Gas geben

DRUCKEN

Zürich (Reuters) - Der Schweizer Zementriese LafargeHolcim will das Zukaufstempo verschärfen.

Der Weltmarktführer peilt 2019 doppelt so viele kleinere Übernahmen an wie im Vorjahr, wie Konzernchef Jan Jenisch am Donnerstag auf der Bilanzpressekonferenz sagte. 2018 übernahm der Weltmarktführer vier Firmen in den Bereichen Transportbeton und Zuschlagsstoffe. "Ich wäre zufrieden, wenn wir im laufenden Jahr fünf bis zehn Deals hätten", sagte der Deutsche mit Blick auf Unternehmen mit einem Umsatz von 20 bis 150 Millionen Franken. Im Vordergrund stünden dabei Märkte wie die USA oder Europa.

Gleichzeitig arbeite LafargeHolcim auch an Verkäufen von Unternehmensteilen. Er hoffe, dazu in den kommenden Monaten Ankündigungen machen zu können. Medienberichten zufolge prüft das Unternehmen etwa einen Verkauf des Geschäfts auf den Philippinen. Im November hatte der Zürcher Konzern seine Beteiligung in Indonesien abgestoßen. LafargeHolcim will mit den Transaktionen insgesamt über zwei Milliarden Franken erlösen und damit die Verschuldung abbauen.

Im Tagesgeschäft nahm der Konzern 2018 nach einem schwierigen Start im Jahresverlauf Fahrt auf, der bereinigte Umsatz wuchs um 5,1 Prozent auf 27,5 Milliarden Franken. Unter dem Strich verdiente LafargeHolcim 1,5 Milliarden Franken. 2017 hatten Wertberichtigungen auf Übernahmen in der Vergangenheit einen Verlust von 1,7 Milliarden Franken hinterlassen.

LafargeHolcim bestätigte den Ausblick. Im laufenden Jahr will die 2015 aus der Schweizer Holcim und der französischen Lafarge hervorgegangene Firma den Umsatz um drei bis fünf Prozent steigern. Jenisch ergänzte, dass diese Messlatte angesichts der bestehenden Wachstumsdynamik konservativ sei. Auch Rivale HeidelbergCement hatte sich zuletzt zuversichtlich zum laufenden Jahr geäußert.

Anzeige

Nachrichten zu HeidelbergCement AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HeidelbergCement AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10:26 UhrHeidelbergCement overweightJP Morgan Chase & Co.
11.04.2019HeidelbergCement overweightJP Morgan Chase & Co.
09.04.2019HeidelbergCement Equal-WeightMorgan Stanley
08.04.2019HeidelbergCement HoldDeutsche Bank AG
03.04.2019HeidelbergCement buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10:26 UhrHeidelbergCement overweightJP Morgan Chase & Co.
11.04.2019HeidelbergCement overweightJP Morgan Chase & Co.
03.04.2019HeidelbergCement buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.03.2019HeidelbergCement buyUBS AG
21.03.2019HeidelbergCement overweightJP Morgan Chase & Co.
09.04.2019HeidelbergCement Equal-WeightMorgan Stanley
08.04.2019HeidelbergCement HoldDeutsche Bank AG
01.04.2019HeidelbergCement HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.03.2019HeidelbergCement HoldDeutsche Bank AG
22.03.2019HeidelbergCement HaltenIndependent Research GmbH
20.02.2018HeidelbergCement UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.02.2018HeidelbergCement UnderweightJP Morgan Chase & Co.
06.02.2018HeidelbergCement UnderweightJP Morgan Chase & Co.
24.01.2018HeidelbergCement UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.01.2018HeidelbergCement UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HeidelbergCement AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Oster-Wochenende -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Daimler wohl vor Jobaubbau -- Senvion, Deutsche Post, Pinterest, OSRAM im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab, wählen 2 AR-Mitglieder neu. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
Netflix Inc.552484
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Intel Corp.855681
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866