08.11.2012 13:05
Bewerten
(0)

Bank of England stellt Anleihekäufe ein

Anleihenkäufe: Bank of England stellt Anleihekäufe ein | Nachricht | finanzen.net
Anleihenkäufe
DRUCKEN
Die britische Notenbank hat ihr unlängst ausgelaufenes Anleihekaufprogramm nicht verlängert.
Die britische Notenbank hat ihr unlängst ausgelaufenes Anleihekaufprogramm nicht verlängert. Der geldpolitische Ausschuss der Bank of England beschloss am Donnerstag, zunächst keine weiteren Anleihekäufe zu tätigen, wie die Notenbank in London mitteilte. Die meisten Volkswirte hatten mit dieser Entscheidung gerechnet. Auch am Leitzins änderte die Notenbank nichts. Er liegt seit mittlerweile dreieinhalb Jahren auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent.

   Die Bank of England hat seit März 2009 Staatsanleihen im Wert von insgesamt 375 Milliarden Pfund erworben. Das entspricht etwa 25 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung Großbritanniens. Das Volumen der jüngsten Aufstockung vom Juli, als die Käufe um 50 Milliarden Pfund ausgeweitet wurden, ist mittlerweile ausgeschöpft. Im Sommer hatte die Notenbank ein Programm aufgelegt, mit dem die Kreditvergabe der Geschäftsbanken angeschoben werden soll. Von diesem Programm (Funding for Lending Scheme) erhofft sich die Bank of England zusehends positive Effekte.

   Die Wirtschaft Großbritanniens war im dritten Quartal erstmals seit Ende 2011 wieder gewachsen. Allerdings wurde die Entwicklung durch die Olympischen Sommerspiele in London begünstigt. Beobachter schließen deshalb nicht aus, dass die britische Wirtschaft im Schlussquartal 2012 in die Rezession zurückfällt. Zumal jüngste Frühindikatoren zumeist schwach ausgefallen waren./bgf/hbr

LONDON (dpa-AFX)
Bildquellen: shanneong / Shutterstock.com, S.Borinov / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX pendelt um Nulllinie -- Darum sind Analysten unglücklich über Apple -- ZEW-Index gibt nach -- QUALCOMM, Covestro, ProSiebenSat1 im Fokus

BMW-Großaktionärsfamilie Quandt regelt Erbschaft von Johanna Quandt. EU-Konferenz zu Kryptowährungen geplant. EU: Handelskrieg mit den USA? Airbus-Manager warnt vor Konkurrenz. HeidelbergCement-Zahlen über den Erwartungen. Euro-Finanzminister einigen sich auf Guindos für EZB-Vizeposten.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

KW 7: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 7: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen.

Umfrage

Wen wünschen Sie sich als künftigen deutschen Außenminister?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Siemens AG723610
Infineon AG623100
BYD Co. Ltd.A0M4W9
GeelyA0CACX
Bitcoin Group SEA1TNV9