20.11.2012 16:14
Bewerten
(5)

Fresenius will Anleihe kündigen

DAX-Konzern: Fresenius will Anleihe kündigen | Nachricht | finanzen.net
DAX-Konzern
DRUCKEN
Fresenius wird voraussichtlich eine Anleihe kündigen, um sich günstiger refinanzieren zu können. Der Kurs der Anleihe verliert daraufhin deutlich.
von €uro am Sonntag
Fresenius hat heute verkuendet, dass die im September 2013 fällige Darlehenstranche A und die revolvierenden Kreditlinien der syndizierten Kreditvereinbarung aus dem Jahr 2008 vorzeitig über einen sogenannten Forward Start Bank Deal refinanziert werden sollen. Mit dem Abschluss der Syndizierung im Bankenmarkt wird bis Ende Dezember 2012 gerechnet, die Auszahlung der Mittel ist für Juni 2013 geplant. Fresenius möchte mit der vorzeitigen Refinanzierung die derzeit günstigen Finanzierungskonditionen nutzen und dadurch den zukünftigen Zinsaufwand reduzieren und die Fälligkeitsstruktur der Finanzverbindlichkeiten optimieren.

Die Pressemitteilung enthält außerdem folgende Aussage: "Mit der Refinanzierung wird wahrscheinlich auch die vorzeitige Tilgung der Anleihe mit Fälligkeit im Jahr 2016 einhergehen." Damit hat Fresenius die Absicht geäußert, dass die Call-Option für den Bond mit der ISIN XS0240919372 und Laufzeit 01/2016 (Kupon 5,5%) vorzeitig ausgeübt werden soll. Die Call-Option berechtigt Fresenius zum Rückkauf des Bonds zu festgelegten Kursen: Aktuell liegt dieser Rückkaufkurs bei 101,833 und verringert sich ab dem 31.01.2013 auf 100,916 und ab dem 31.01.2014 auf 100,0.
Fresenius kann die 01/2016 Anleihe vollständig oder anteilig zu mehreren Zeitpunkten mit einer Kündigungsfrist von nicht weniger als 30 und nicht mehr als 60 Tagen zuzüglich aufgelaufener Zinsen ablösen.
Der Bond ist im heutigen Tagesverlauf von 108 auf 102,65 abgestürzt.

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen kaum verändert -- Finanzspritze für Tesla-Rivale Faraday Future -- Allianz verdient weniger im vierten Quartal -- Coca-Cola, HNA, Deutsche Bank, VW im Fokus

32 Sammelklagen gegen Intel. Chefs von US-Banken erhalten kräftige Gehaltserhöhungen. Überraschende Kehrtwende bei JPMorgan - "Bitcoin-ETFs sind der heilige Gral". Wetten und Manipulationen: War der Börsencrash erst der Anfang? Kaufempfehlung liefert HHLA-Aktie Rückenwind.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

KW 7: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 7: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen.

Umfrage

Wen wünschen Sie sich als künftigen deutschen Außenminister?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
Amazon906866
BMW AG519000
adidas AGA1EWWW
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Siemens AG723610
Yamana Gold Inc.357818
Steinhoff International N.V.A14XB9
BASFBASF11