10.12.2012 10:27
Bewerten
(0)

Deutsche Staatsanleihen starten fester

DRUCKEN

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die deutschen Staatsanleihen präsentieren sich zu Wochenbeginn fester. So verteuert sich der Bund-Future derzeit um 0,15 Prozent auf 145,94 Punkte, während der Bobl-Future derzeit um 0,06 Prozent auf 127,85 Zähler anziehen kann. Der Schatz-Future verteuert sich aktuell um 0,01 Prozent auf 110,96 Punkte.

Der deutsche Außenhandelsüberschuss hat sich im Oktober 2012 vergrößert. Nach vorläufigen Außenhandelsdaten des Statistischen Bundesamtes wies die Außenhandelsbilanz einen Überschuss von 15,8 Mrd. Euro aus, nachdem im Vorjahresmonat ein Aktivsaldo von 11,0 Mrd. Euro verzeichnet worden war. Kalender- und saisonbereinigt lag der Außenhandelsbilanzüberschuss bei 15,2 Mrd. Euro. Nach vorläufigen Berechnungen der Deutschen Bundesbank schloss die Leistungsbilanz mit einem Plus von 13,6 Mrd. Euro, nach 9,9 Mrd. Euro im Vorjahresmonat. Wie weiter bekannt gegeben wurde, musste das Verarbeitende Gewerbe im Oktober 2012 nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamts einen Umsatzrückgang ausweisen. Gegenüber dem Vorjahresmonat sank der Umsatz arbeitstäglich um 3,3 Prozent, nach einem Umsatzminus von 2,6 Prozent im September. Hierbei ging der Inlandsumsatz um 5,3 Prozent zurück und die Erlöse im Geschäft mit den ausländischen Abnehmern sanken um 1,1 Prozent. Das deutsche Handwerk musste laut einer weiteren Erhebung des Statistischen Bundesamtes im dritten Quartal 2012 einen Umsatzrückgang ausweisen. Wie das Statistische Bundesamt auf Basis vorläufiger Berechnungen verkündete, fielen die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk gegenüber dem Vorjahresquartal um 3,7 Prozent. Gleichzeitig waren in diesen Gewerben 0,7 Prozent weniger Personen tätig als Ende September 2011.

Aus den USA werden heute keine wichtigen Konjunkturdaten gemeldet. Gute Konjunkturmeldungen lösen an den Rentenmärkten in der Regel bei steigenden Renditen fallende Kurse aus. (10.12.2012/ac/n/m)

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Euro-Höhenflug: Wieso in der EZB erste Sorgen aufkommen -- Finanzexperte: Bitcoin ist größter Betrug in der Menschheitsgeschichte -- Zalando, Netflix, VW im Fokus

Bank of America muss Gewinneinbruch wegen US-Steuerreform hinnehmen. Stöger glaubt an Aubameyangs BVB-Verbleib. Rutsch bei Südzucker-Aktie geht weiter - Tief seit Mai 2016. Kaspersky entdeckt mächtige Android-Spionagesoftware. Bitcoin stabilisiert sich nach 25-prozentigem Einbruch.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Bechtle - Der Favorit im IT-Segment!

Ein breit aufgestelltes, gut diversifiziertes Produkt- und Serviceangebot, eine solide Finanzbasis und ein gutes Gespür für chancenreiche Trends und wachstumsstarke Marktsegmente - diese Mischung ist das Erfolgsgeheimnis von Bechtle. Lesen Sie im aktuellen Anlegermagazin die ganze Story über Bechtle.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Top-Rankings

KW 2: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 2: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die besten Airlines der Welt 2017
Welche Fluggesellschaft macht das Rennen?

Umfrage

Wünschen Sie sich, dass sich Union und SPD erneut auf eine große Koalition (GroKo) einigen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC AG566480
AlibabaA117ME
Amazon906866
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Siemens AG723610
CommerzbankCBK100
General Electric Co.851144
BYD Co. Ltd.A0M4W9