15.06.2013 10:00
Bewerten
(0)

Sanha: Rendite dank Bauboom

Neuemission platziert: Sanha: Rendite dank Bauboom | Nachricht | finanzen.net
Sanha: Rendite dank Bauboom
Neuemission platziert
DRUCKEN
Unternehmensanleihe: Der Rohrteilehersteller Sanha sammelte 25 Millionen Euro ein. Das Geld soll vor allem in Maschinen investiert werden, um das Wachstum und die Expansion ins Ausland voranzutreiben.
€uro am Sonntag
von Astrid Zehbe, Euro am Sonntag

Dass Mittelstandsanleihen angesichts des Niedrigzins­um­felds noch immer gefragt sind, war Ende Mai bei einer neuen Anleihe des Essener Familienunternehmens Sanha zu beobachten. Innerhalb weniger Stunden sammelte der Rohrspezialist 25 Millionen Euro ein und übertraf damit die eigenen Erwartungen.

Die Firma, die in 40 Ländern aktiv ist, bietet hauptsächlich Verbindungsstücke für die Bereiche Heizungs- und Klimatechnik an. Auch in Sanitäranlagen werden die Produkte eingesetzt. Das Unternehmen profitiert von der starken Baukonjunktur in Deutschland. Auch die gestiegenen Ansprüche an energieeffiziente und sichere Gebäude fördert die Nachfrage. Entsprechend positiv haben sich die Geschäftszahlen in den vergangenen Jahren entwickelt. Durch zusätzliche Aufträge und Kosteneinsparungen hat sich der Umsatz von 103 auf 120 Millionen Euro erhöht. Der um Steuern und Zinsen bereinigte Gewinn (Ebit) ist von 5,04 auf 6,29 Millionen Euro gestiegen. Für die Geschäftsjahre 2013 bis 2015 rechnet Sanha mit einem Wachstum von 2,6 Prozent pro Jahr.

Das Geld will das Unternehmen vor allem in die weitere Expansion im Ausland stecken. Investiert werden soll in neue technische Anlagen und Maschinen, die die Produktion effizienter machen. Ein Viertel des Geldes wird aber genutzt, um den offenen Restbetrag einer Kartellstrafe aus dem Jahr 2001 zu begleichen — insgesamt 6,5 Millionen Euro.

Die Ratingagentur Creditreform bewertet die Kreditwürdigkeit mit „BB+“ und bescheinigt Sanha bei einer Fremdkapitalquote von 80 Prozent eine befriedigende Bonität mit mittlerem Ausfallrisiko.
ISIN: DE000A1TNA70

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen kaum verändert -- Finanzspritze für Tesla-Rivale Faraday Future -- Allianz verdient weniger im vierten Quartal -- Coca-Cola, HNA, Deutsche Bank, VW im Fokus

32 Sammelklagen gegen Intel. Chefs von US-Banken erhalten kräftige Gehaltserhöhungen. Überraschende Kehrtwende bei JPMorgan - "Bitcoin-ETFs sind der heilige Gral". Wetten und Manipulationen: War der Börsencrash erst der Anfang? Kaufempfehlung liefert HHLA-Aktie Rückenwind.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

KW 7: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 7: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen.

Umfrage

Wen wünschen Sie sich als künftigen deutschen Außenminister?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
Amazon906866
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
adidas AGA1EWWW
Siemens AG723610
Steinhoff International N.V.A14XB9
BASFBASF11
Mitsubishi Corp.857124