07.05.2013 11:47
Bewerten
(0)

René Lezard kann den Umsatz leicht steigern

DRUCKEN
René Lezard hat das Geschäftsjahr 2012/2013 (1. April bis 31. März) wie erwartet mit einem leichten Umsatzplus gegenüber Vorjahr beendet und damit die positive Entwicklung des vorangegangenen Geschäftsjahres bestätigt. Der vorläufige Konzernumsatz beläuft sich auf rund 52,2 Mio. EUR und übertrifft somit den Vorjahreswert (51,9 Mio. EUR). Für eine konkrete Aussage zur Ertragsentwicklung ist es im Rahmen der laufenden Abschlusserstellung noch zu früh, aber das Management geht davon aus, auch ...
René Lezard  hat das Geschäftsjahr 2012/2013 (1. April bis 31. März) wie erwartet mit einem leichten Umsatzplus gegenüber Vorjahr beendet und damit die positive Entwicklung des vorangegangenen Geschäftsjahres bestätigt. Der vorläufige Konzernumsatz beläuft sich auf rund 52,2 Mio. EUR und übertrifft somit den Vorjahreswert (51,9 Mio. EUR). Für eine konkrete Aussage zur Ertragsentwicklung ist es im Rahmen der laufenden Abschlusserstellung noch zu früh, aber das Management geht davon aus, auch hier nah an den Vorjahreswerten abzuschließen.

Entwicklung in einem herausfordernden Jahr für die Textilbranche sehr erfreulich

Heinz Hackl, Sprecher der Geschäftsführung, sieht RENÉ LEZARD auf dem richtigen Weg. In einem herausfordernden Marktumfeld hat sich das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr positiv entwickelt. Die Tatsache, dass der Umsatz leicht gesteigert werden konnte, stimmt das Management für die kommenden Jahre sehr zuversichtlich. Dies gilt umso mehr vor dem Hintergrund der durch die Anleihe neu geschaffenen Möglichkeiten, die Marketing- und Expansionsziele effektiv umzusetzen.

Aktueller Anleihekurs bietet hohe Rendite

Im November 2012 hatte RENÉ LEZARD eine Anleihe über 15 Mio. EUR im Entry Standard der Deutschen Börse AG in Frankfurt vollständig platziert. Die Anleihe ist mit einem Kupon von 7,25 % ausgestattet, bei einer Laufzeit vom 26.11.2012 bis zum 25.11.2017. Der Kurs hatte sich nach der Platzierung jedoch negativ entwickelt und sich zuletzt bei rund 90 % stabilisiert, was aktuell einer Effektivverzinsung von 9,8 % entspricht. Aus Sicht des Managements von RENÉ LEZARD gibt es dafür keine fundamentale Begründung. Heinz Hackl geht davon aus, dass die weitere konsequente Umsetzung der Unternehmensstrategie den Kapitalmarkt überzeugen und das vorhandene deutliche Kurspotenzial die Investoren ansprechen wird.

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen kaum verändert -- Finanzspritze für Tesla-Rivale Faraday Future -- Allianz verdient weniger im vierten Quartal -- Coca-Cola, HNA, Deutsche Bank, VW im Fokus

32 Sammelklagen gegen Intel. Chefs von US-Banken erhalten kräftige Gehaltserhöhungen. Überraschende Kehrtwende bei JPMorgan - "Bitcoin-ETFs sind der heilige Gral". Wetten und Manipulationen: War der Börsencrash erst der Anfang? Kaufempfehlung liefert HHLA-Aktie Rückenwind.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

KW 7: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 7: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen.

Umfrage

Wen wünschen Sie sich als künftigen deutschen Außenminister?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Sonstiges
18:01 Uhr
So begrenzen Sie Ihr Risiko
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Siemens AG723610
BMW AG519000
Steinhoff International N.V.A14XB9
CommerzbankCBK100
EVOTEC AG566480
adidas AGA1EWWW