finanzen.net
11.10.2019 13:26
Bewerten
(0)

Deutsche Anleihen bewegen sich wenig

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich kurz vor dem Wochenende nur wenig bewegt. Starke Kursgewinne an den Aktienmärkten mit der Hoffnung auf Fortschritte im Handelskonflikt zwischen den USA und China und auf einen geregelten Brexit konnten am Freitag kaum belasten.

Gegen Mittag fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future geringfügig um 0,02 Prozent auf 172,72 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei minus 0,47 Prozent. Auch in den übrigen Ländern der Eurozone gab es am Morgen nur wenig Bewegung bei den Staatsanleihen.

Während sich die meisten europäischen Anleihen wenig veränderten, gerieten britische Anleihen deutlich unter Druck und die Renditen legten im Gegenzug spürbar zu. Die Anleger machten also einen Bogen um die vergleichsweise sicheren Papiere. Hintergrund sind Fortschritte bei der Suche nach einer Lösung für einen geregelten Austritt Großbritanniens aus der EU.

Am Donnerstag waren der britische Regierungschef Boris Johnson und sein irischer Kollege Leo Varadkar einer Lösung deutlich näher gekommen. EU-Ratspräsident Donald Tust sprach von vielversprechenden Signalen, die er erhalten habe./jkr/jsl/mis

Heute im Fokus

Asiens Börsen uneinheitlich -- Gewinnwarnung bei WACKER CHEMIE: Sparprogramm geplant -- ASML steigert Gewinn deutlich - Ausblick stabil

Pharmakonzern Roche hebt Jahresprognose erneut an. Lufthansa-Tochter Swiss lässt gesamte A220-Flotte am Boden. United Airlines hebt Jahresziele trotz 737-Max-Krise an. Pharmakonzerne verhandeln anscheinend Schmerzmittel-Milliardenvergleich. Brexit-Verhandlungen unterbrochen - Fortsetzung geplant.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750
TUITUAG00