finanzen.net
14.06.2019 12:54
Bewerten
(0)

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursgewinne

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse von Bundesanleihen sind auch am Freitag gestiegen. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future legte bis zum Mittag um 0,17 Prozent auf 171,90 Punkte zu. Die Rendite zehnjähriger Anleihen fiel auf minus 0,269 Prozent. Mit minus 0,273 Prozent erreichte sie zeitweise ein neues Rekordtief.

Gestützt wurden die Anleihen durch Kursverluste an den Aktienmärkten. Nach Einschätzung von Experten des Bankhauses Metzler sind Zinsphantasien und geopolitische Risiken die derzeit bestimmenden Faktoren an den Finanzmärkten. Während die Aussicht auf Zinssenkungen in den USA die Renditen am Anleihemarkt bereits seit geraumer Zeit belastet, hatte am Donnerstag ein mutmaßlicher Angriff auf Tankschiffe im Golf von Oman die geopolitischen Risiken verstärkt.

Deutlich gefallen sind die Renditen italienischer Staatsanleihen. Die Tageszeitung "Il Sole 24 Ore" berichtet, dass Finanzminister Giovanni Tria Ausgabenkürzungen in den Jahren 2019 bis 2020 in Höhe von 8 bis 20 Milliarden Euro plant. Dies könnte zu einer Entschärfung des Haushaltsstreit mit der EU beitragen. Die Rendite zehnjähriger italienischer Staatsanleihen fiel um 0,04 Prozentpunkte auf 2,31 Prozent.

Im weiteren Handelsverlauf dürften US-Konjunkturdaten stärker in den Fokus der Anleger rücken. "Für die US-Notenbank Fed werden die heutigen Einzelhandelsumsätze sowie die Industrieproduktion mit entscheidend sein, ob sie schon bald die Leitzinsen senkt und damit die vorherrschenden Markterwartungen erfüllt", so die Metzler-Experten./jsl/jkr/jha/

Heute im Fokus

DAX geht etwas fester ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- Wirecard: Zusammenarbeit mit Aldi -- Zipse wird neuer BMW-Vorstandschef -- Software AG, Bayer, Sartorius, Microsoft, Boeing im Fokus

Pfeiffer Vacuum passt Prognose nach Quartalszahlen an. American Express meldet Gewinnsprung. Ex-Automanager Ghosn reicht Klage gegen Nissan und Mitsubishi ein. NORMA passt Jahresprognose an. Heidelberger Druck-Aktien setzen Kurseinbruch fort. AB InBev verkauft Australien-Geschäft. Munich Re erzielt Milliarden-Gewinn.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Aktie im Fokus
12:00 Uhr
KRONES: Prognose runter
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Infineon AG623100
BMW AG519000
SAP SE716460
BayerBAY001
Airbus SE (ex EADS)938914