finanzen.net
25.03.2019 09:02
Bewerten
(0)

Deutsche Anleihen fallen leicht - Zehnjahreszins weiter negativ

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag mit leichten Kursverlusten in den Handel gegangen. Starke Impulse gab es zunächst nicht. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,04 Prozent auf 165,59 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten weiter negativ mit minus 0,01 Prozent.

Am Freitag war die Rendite zehnjähriger Bundesschuldtitel erstmals seit Herbst 2016 wieder ins negative Terrain gerutscht. Auslöser waren schwache Stimmungsindikatoren aus der deutschen und französischen Industrie. Die Zahlen hatten weltweit eine Flucht der Anleger in Sicherheit zur Folge. Deutsche Bundesanleihen, die als sehr sichere Anlageform gelten, profitierten hiervon.

Folge dieser Fluchtbewegung war auch, dass kurzlaufende US-Staatspapiere am Freitag erstmals seit 2007 höher rentierten als langlaufende amerikanische Staatsanleihen. In der Vergangenheit war dies ein recht zuverlässiges Rezessionssignal für die weltgrößte Volkswirtschaft USA.

Angesichts der hohen Unsicherheit steht zum Wochenstart das Ifo-Geschäftsklima besonders im Mittelpunkt. Sollte Deutschlands wichtigstes Konjunkturbarometer die schwachen Daten vom Freitag bestätigen, könnte sich die Flucht in als sicher empfundene Anlagen fortsetzen./bgf/elm/jha/

Heute im Fokus

DAX schließt mit kleinem Plus -- US-Börsen im Plus -- Bitcoin über 5.500 US-Dollar -- Twitter steigert Umsatz -- Ermittlungen gegen VW-Manager? -- Bank- und Stahlwerte, Wirecard, Bayer, Tesla im Fokus

Vossloh will mehr Sparen: Personalabbau und schlankere Aufstellung. Harley-Davidson erleidet Gewinneinbruch. Sri-Lanka und Ölpreis belasten Reise- und Freizeitwerte. 200-Tage-Linie fängt Gesundheitssektor auf. Coca-Cola übertrifft mit Quartalsgewinn die Prognosen. Verizon übertrifft Gewinnerwartungen und hebt Ausblick an. P&G steigert Umsatz.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480