15.10.2021 17:40

Deutsche Anleihen geben nach

Folgen
Werbung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutsche Bundesanleihen sind am Freitag gesunken. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am späten Nachmittag um 0,17 Prozent auf 169,54 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf minus 0,17 Prozent. Das am Dienstag erreichte Fünfmonatshoch von minus 0,09 Prozent ist damit weiter außer Sichtweite geraten.

Belastet wurden deutsche Staatspapiere durch eine allgemein freundliche Stimmung an den Aktienmärkten, die für eine geringere Nachfrage nach vergleichsweise sicheren Bundesanleihen sorgte. Konjunkturdaten aus den USA waren am Nachmittag widersprüchlich ausgefallen und konnten den Kursen am Rentenmarkt keine neue Richtung geben.

Im September überraschte der amerikanische Einzelhandel zwar mit einem Umsatzplus. Im Monatsvergleich legten die Erlöse um 0,7 Prozent zu, während Analysten mit einem leichten Rückgang gerechnet hatten. Dagegen hat sich die Stimmung in den Industrieunternehmen in der Region New York unerwartet stark eingetrübt./jkr/he

Werbung

Heute im Fokus

Wall Street letztlich weit im Plus -- DAX schließt über 15.800 Punkten -- Börsengang von Sportwagenbauer Porsche schreitet wohl voran -- Evergrande, Intel, BMW, VW, Deutsche Post im Fokus

EU schaut bei Nuance-Kauf durch Microsoft offenbar genauer hin. Darmstädter Merck und Palantir kooperieren bei Datenanalyse. Airbus bekommt Esa-Zuschlag für Exoplaneten-Mission. Chemiewerte leben nach positiven Studien wieder auf. Amazon wechselt nach 20 Jahren Chef für deutschsprachige Länder. Rohingya verklagen Facebook wegen Hetze auf Social-Media-Plattform.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln