finanzen.net
19.02.2019 08:34
Bewerten
(0)

Deutsche Anleihen kaum verändert

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Dienstag mit wenig Bewegung in den Handel gestartet. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future stand am Morgen bei 166,40 Punkten und damit nahezu auf dem Niveau vom Vortag. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug 0,11 Prozent.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern wird der deutsche Rentenmarkt durch das eingetrübte Verhältnis zwischen den USA und der Europäischen Union gestützt. Am Wochenende hatte die Münchener Sicherheitskonferenz eine angespannte Lage wie lange nicht mehr gezeigt. Außerdem steht die Anhebung von US-Importzöllen auf europäische Autos im Raum.

Im weiteren Handelsverlauf dürften aber auch Konjunkturdaten wieder etwas stärker in den Fokus rücken. Am späten Vormittag könnten die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland für Impulse am deutschen Rentenmarkt sorgen. Am Nachmittag werden die US-Finanzmärkte nach einem verlängerten Wochenende ebenfalls für Orientierung sorgen. In den USA wird außerdem mit dem NAHB-Index ein wichtiges Stimmungsbarometer der amerikanischen Bau- und Immobilienbranche erwartet./jkr/jha/

Heute im Fokus

DAX im Minus -- US-Indizes im Plus -- HeidelbergCement will das Ergebnis 2019 moderat steigern -- FT legt mit Betrugsvorwürfen gegen Wirecard nach -- Fed, Biogen, Siemens, HORNBACH im Fokus

Allianz will HUK Spitzenplatz in der Autoversicherung abjagen. Nemetschek erhöht Dividende und plant Aktiensplit. AXA nimmt mit US-Anteilsverkauf 1,4 Milliarden Dollar ein. Führungsspitze von EssilorLuxottica streitet nach Fusion anscheinend um Chefposten. BMW, Daimler, Ford, VW: Ionity erwartet Schub bei Ausbau seines Ladesäulennetzes.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Performance der MDAX-Werte in KW 11 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Amazon906866
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TeslaA1CX3T
BMW AG519000