finanzen.net
21.03.2019 17:45
Bewerten
(0)

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Fed-Aussagen wirken nach

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag die Kursgewinne vom Vortag ausgeweitet. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg um 0,23 Prozent auf 164,84 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen lag bei 0,04 Prozent.

Die Anleihen profitierten von den Aussagen der US-Notenbank Fed vom Vortag. Die Fed hatte am Mittwoch zunächst keine weiteren Leitzinsanhebungen in diesem Jahr in Aussicht gestellt. Zur Jahreswende hatte sie noch zwei Anhebungen signalisiert. Zudem will die Notenbank den begonnenen Abbau ihrer billionenschweren Bilanz im Herbst stoppen. Dies beflügelte die Anleihemärkte in den USA und auch in Europa.

"Wir werden im laufenden Jahr keine weiteren Zinserhöhungen bekommen", kommentierte Thomas Gitzel, Chefvolkswirt bei der VP-Bank. "Letztlich tut es die Fed der EZB gleich - allerdings auf einem unterschiedlichen Leitzinsniveau." Aus fundamentaler Sicht wäre eine straffere Geldpolitik durchaus gerechtfertigt gewesen. "Möglicherweise beugen sich die FOMC-Mitglieder zumindest ein Stück weit dem Druck aus dem Weißen Haus." US-Präsident Donald Trump hatte die Fed immer wieder wegen ihrer Leitzinserhöhungen kritisiert.

In Europa gaben die Renditen britischer Staatsanleihen besonders stark nach.

Zurzeit lastet aber die Angst vor einem ungeordneten EU-Austritt auf ihnen. In gut einer Woche will das Land die Europäische Union verlassen - bislang aber ohne Austrittsabkommen. Die wirtschaftlichen Gefahren einer ungeordneten Loslösung gelten als hoch. Schon jetzt leide das Vertrauen der Wirtschaft, warnte die britische Notenbank. Sie bestätigte am Donnerstag ihre vorsichtige Haltung und hielt den Leitzins konstant auf niedrigem Niveau./jsl/men

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow beendet Handel tiefer -- Deutsche Bank & Commerzbank: Fusion gescheitert -- Wirecard steigert Umsatz -- Bayer übertrifft Erwartungen -- Delivery Hero, Tesla im Fokus

Microsoft übertrifft Erwartungen und knackt Billionen-Marke. Bristol-Myers Squibb startet stark ins neue Jahr. 3M patzt im 1. Quartal und will 2.000 Jobs streichen. Harter Winter drückt bei UPS auf den Gewinn. Flugverbot für Boeing-Jets treibt Kosten bei Southwest Airlines nach oben. WACKER CHEMIE mit Verlust im 1. Quartal - Ausblick bestätigt.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Amazon906866
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
SAP SE716460
Facebook Inc.A1JWVX
Apple Inc.865985
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
Aurora Cannabis IncA12GS7