finanzen.net
13.03.2018 17:44
Bewerten
(0)

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Trump-Politik verunsichert

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Dienstag etwas zugelegt. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum späten Nachmittag um 0,09 Prozent auf 157,47 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf 0,61 Prozent. Auch an den meisten anderen Anleihemärkten der Eurozone gingen die Renditen zurück.

Die zuvor mit Spannung erwarteten Zahlen zu den US-Verbraucherpreisen gaben dem Markt keine klare neue Richtung. Die Inflation lag im Rahmen der Erwartungen. Die Jahresinflationsrate ist im Februar von 2,1 Prozent im Vormonat auf 2,2 Prozent gestiegen. Ohne schwankungsanfällige Komponenten wie Energie stiegen die Verbraucherpreise wie schon im Januar um 1,8 Prozent im Jahresvergleich.

"Die niedrige Arbeitslosenquote schlägt sich bislang noch nicht in einer deutlich anziehenden Kernteuerung nieder", sagte Thomas Gitzel, Chefvolkswirt bei der VP Bank. "Von Inflationsdruck kann jedenfalls keine Rede sein." Leitzinserhöhungen dürften weiterhin graduell erfolgen. Der neue Notenbankchef, Jerome Powell, werde auf Sicht fahren und im weiteren Jahresverlauf nichts überstürzen. An den Finanzmärkten wird fest damit gerechnet, dass die US-Notenbank Fed den Leitzins bei der nächsten Sitzung am 21. März anheben wird.

Für Verunsicherung sorgten die jüngsten Entscheidungen von US-Präsident Donald Trump. Er gab bekannt, dass er seinen Außenminister Rex Tillerson durch CIA-Chef Mike Pompeo ersetzt. Tillerson galt als gemäßigter Regierungsvertreter, der mit Trump nicht immer auf einer Linie lag. Der Personalwechsel reiht sich ein in zahlreiche Rücktritte und Entlassungen in Trumps Administration. Erst vergangene Woche hatte Trumps Wirtschaftsberater Gary Cohn seinen Rückzug angekündigt./jsl/tos

So gelingt Ihnen eine Outperformance

Trader Stephan Beier macht durchschnittlich 14% Rendite pro Jahr. Im Online-Seminar am Dienstagabend erklärt er, wie er Aktien zum Kauf auswählt und wie auch Ihnen eine Outperformance gelingt.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot aus dem Handel -- Dow schließt im Plus -- BASF: Gewinnwarnung -- Großbritannien kann Brexit einseitig widerrufen -- RIB-Software, Bayer, Symrise, Continental im Fokus

Gegen Ex-Geldwäschebeauftragten der Deutschen Bank wird wohl ermittelt. Ermittler sehen Manipulation mit Wirecard-Aktien als erwiesen an. Linde kauft Aktien für bis zu 1 Milliarde US-Dollar zurück. Tesla-Chef Elon Musk: "Ich respektiere die SEC nicht". QUALCOMM: Verkaufsverbot für ältere Apple-iPhones in China.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BASFBASF11
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Amazon906866
Apple Inc.865985
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
EVOTEC AG566480
Deutsche Telekom AG555750