finanzen.net
23.05.2019 17:56
Bewerten
(0)

Deutsche Anleihen legen weiter zu

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag an die Kursgewinne vom Vortag angeknüpft und weiter deutlich zugelegt. Anleger machten im Tagesverlauf generell einen Bogen um risikoreiche Wertpapiere, während Bundesanleihen als vergleichsweise sichere Anlagen gefragt waren.

Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum späten Nachmittag um 0,25 Prozent auf 167,28 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen fiel auf minus 0,12 Prozent.

Nach wie vor sorgt der Handelsstreit zwischen China und den USA für Zurückhaltung an den Märkten. Die Börsenstimmung war entsprechend schlecht und es kam am Frankfurter Aktienmarkt zu kräftigen Kursverlusten. Gefragt waren sichere Anlagehäfen, wobei neben Bundesanleihen auch US-Staatsanleihen zulegen konnten. In der zehnjährigen Laufzeit fiel die Rendite amerikanischer Staatspapiere im Gegenzug auf 2,32 Prozent und damit auf den tiefsten Stand seit Ende 2017.

Für Auftrieb bei Bundesanleihen sorgten außerdem schwache Konjunkturdaten: Das Ifo-Geschäftsklima war im Mai auf den tiefsten Stand seit Ende 2014 gefallen. Zudem gaben die Markit-Einkaufsmanagerindizes für Deutschland weiter nach. Analysten gehen von einem weiterhin bestenfalls mäßigen Wachstum aus./jkr/he

Heute im Fokus

DAX fester -- Wall Street und Asiens Börsen im Plus -- EU-Gipfel berät über Brüsseler Spitzenjobs -- Aktien im Fokus: Delivery Hero, Rocket Internet, SAP und Banken

US-Leistungsbilanzdefizit im ersten Quartal höher als erwartet. USA und China planen im Handelsstreit wieder Gespräche. Bank of England hält Leitzins stabil bei 0,75 Prozent. Mexiko ratifiziert neues Handelsabkommen mit den USA und Kanada. Chinas Präsident Xi Jinping besucht erstmals Nordkorea. Immobilienexperten kritisieren Pläne für Berliner Mietendeckel. US-Notenbank lässt Leitzins unangetastet. Delivery Hero hebt Umsatzprognose für 2019.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
SteinhoffA14XB9
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Lufthansa AG823212
Beyond MeatA2N7XQ
BASFBASF11