finanzen.net
17.07.2019 13:19
Bewerten
(0)

Deutsche Anleihen legen zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Mittwoch gestiegen. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future legte gegen Mittag um 0,20 Prozent auf 172,80 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf minus 0,29 Prozent.

Am deutschen Rentenmarkt steht derzeit die Geldpolitik der US-Notenbank Fed stark im Fokus. Der Chef der Federal Reserve (Fed), Jerome Powell, hatte am Dienstagabend nochmals seine Bereitschaft zu Zinssenkungen bekräftigt. Die Notenbank werde Abwärtsrisiken für die Wirtschaft "genau beobachten" und falls nötig "angemessen handeln", sagte Powell.

"Insbesondere die Risiken aus den zahlreichen Handelsspannungen bereiten der Fed Bauchschmerzen", schreibt Analystin Esther Reichelt von der Commerzbank. Entsprechend wichtig dürfte es sein, ob der heute Abend veröffentlichte Konjunkturbericht ("Beige Book") der Notenbank zeigt, "dass Unternehmen angesichts der Handelskonflikte zunehmend nervöser werden."

Wenig Kursbewegung gab es am späten Nachmittag nach der Veröffentlichung neuer Daten zur Preisentwicklung in der Eurozone. Das Statistikamt Eurostat hatte die Inflationsrate für Juni leicht nach oben revidiert./jkr/jsl/jha/

Heute im Fokus

DAX geht mit Abgaben ins Wochenende -- US-Börsen stürzen ab -- Salesforce überraschend optimistisch -- thyssenkrupp will wohl KlöCo übernehmen -- Wirecard, Lufthansa im Fokus

HP bekommt neuen Chef. VW will sich womöglich an chinesischen Zulieferern beteiligen. Google ändert Android-Namensgebung. Commerzbank prüft wohl weiteren Abbau von bis zu 2500 Stellen. Continental will angeblich neun Werke schließen. Daimler hält an Kooperation mit Renault fest.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
BASFBASF11