19.01.2018 18:00
Bewerten
(0)

Deutsche Anleihen: Leichte Gewinne - Spanien und Portugal legen deutlich zu

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Freitag im Kurs leicht gestiegen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future erhöhte sich am späten Nachmittag um 0,16 Prozent auf 160,74 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag mit 0,56 Prozent leicht unter dem Vortagesniveau.

Am Nachmittag berichtete die Finanznachrichtenagentur MNI unter Berufung auf Kreise der Europäischen Zentralbank (EZB), dass eine Verlängerung der Anleihekäufe bis Ende des Jahres in Erwägung gezogen werde. Zudem werde über eine Reduzierung der Reinvestitionen nicht vor 2019 diskutiert. Der anhaltenden Euro-Stärke stünden die Notenbanker aber gelassen gegenüber.

Deutlichere Gewinne verbuchten Staatsanleihen aus Spanien und Portugal. Am Markt wurde dies mit der Aussicht auf eine Heraufstufung der Kreditwürdigkeit Spaniens durch die Ratingagentur Fitch begründet. Am Freitagabend steht ein Überprüfungstermin an, den die Agentur aber nicht unbedingt wahrnehmen muss. Experten von der Commerzbank können sich eine Anhebung des Ratings in den "A"-Bereich vorstellen.

An anderen Märkten war dagegen eher Zinsauftrieb zu spüren. Dieser kam aus den USA. Dort stieg die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen im Handel zwischen den Banken bis auf 2,64 Prozent. Das ist der höchste Stand seit Herbst 2014. Am Markt war die Rede von einer erhöhten Risikoprämie wegen der Haushaltsauseinandersetzung in den USA. Dort streiten Republikaner und Demokraten über ein Gesetz zur Finanzierung von Bundesbehörden. Wird bis Mitternacht keine Einigung erzielt, droht die Schließung von Ämtern.

Zudem hatte sich die Konsumlaune der US-Verbraucher im Januar entgegen der Markterwartungen erneut abgeschwächt. Einem Analysten zufolge müsse man sich darüber aber nicht allzu große Sorgen machen, da der Index das hohe Niveau des tatsächlichen Konsums nach wie vor widerspiegele./kro/tos/he

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Dow im Plus -- Henkel kämpft mit starkem Euro und hohen Rohstoffpreisen -- SEC lädt angeblich alle Tesla-Vorstände wegen Musk-Tweet vor -- Wirecard, Bayer, im Fokus

Türkischer Finanzminister versucht Investoren zu beruhigen. Trotz Erdogan-Aufruf - Türken horten Dollar und andere Fremdwährungen. FUCHS PETROLUB verkauft Motorex-Beteiligung in der Schweiz. Swiss Re: Katastrophen kosten Versicherer weniger.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
Die reichsten Länder der EU
Das sind die wohlhabendsten Länder der EU

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
Deutsche Bank AG514000
Netflix Inc.552484
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Daimler AG710000
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TwitterA1W6XZ
EVOTEC AG566480
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G