30.11.2021 08:30

EUREX/Bund-Future mit Omikron-Unsicherheiten gesucht

EUREX/Bund-Future mit Omikron-Unsicherheiten gesucht | Nachricht | finanzen.net
Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Dezember-Kontrakt des Bund-Futures steigt am Dienstagmorgen bis 8.25 Uhr um 31 Ticks auf 172,24 Prozent. Das Tageshoch liegt bislang bei 172,64 Prozent und das Tagestief bei 171,84 Prozent. Umgesetzt wurden bisher 32.772 Kontrakte. Der Buxl-Futures steigt um 92 Ticks auf 216,18 Prozent. Der Bobl-Futures gewinnt 12 Ticks auf 135,61 Prozent.

Die Anleger fliehen in die "sicheren" Anleihehäfen. Wachstumssorgen wegen der Omikron-Variante des Corona-Virus belasten das Sentiment an den Börsen. Fed-Präsident Jerome Powell befürchtet eine Verschärfung der ohnehin existierenden Lieferketten-Probleme. Nach oben bildet die Marke von 172,50 einen Widerstand, nach unten liegt bei 172,00 eine Unterstützung.

DJG/mpt/raz

(END) Dow Jones Newswires

November 30, 2021 02:31 ET (07:31 GMT)

Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen rutschen deutlich ab -- DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Netflix enttäuscht mit Prognose -- Siemens Energy schockt mit Prognosesenkung -- CureVac, Google, Siltronic, Zalando im Fokus

Schlumberger übertrifft Erwartungen. Total zieht sich nach Militärputsch aus Myanmar zurück. ElringKlinger gibt Jobgarantie bis 2024 an Dettinger Standorten. Airbus kündigt im Streit mit Qatar Airways Vertrag für A321neo. AUTO1-Eigner prüfen koordinierten Aktien-Verkauf nach Kurserholung. secunet 2021 mit Umsatzsprung. Intel will Chip-Werke für 20 Milliarden Dollar in Ohio bauen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln