finanzen.net
15.01.2020 12:20
Bewerten
(0)

Niedrige Nachfrage nach neuen 2050er Bundesanleihen

Von Emese Bartha

FRANKFURT (Dow Jones)--Die von der Deutschen Finanzagentur am Mittwoch begebenen 30-jährigen Bundesanleihen sind auf ein schwaches Interesse der Anleger gestoßen. Die Nachfrage nach den im Gesamtvolumen von 1,5 Milliarden Euro platzierten Papieren belief sich auf 1,214 Milliarden Euro, wovon 1,114 Milliarden bedient wurden. Die Aufstockungsauktion war damit "technisch unterzeichnet", was jedoch bei Bundesanleihen nicht ungewöhnlich ist. Den Restbetrag von 386 Millionen nahm die Agentur wie üblich für spätere Marktpflegezwecken selbst ab. Die Anfangsrendite der mit einem Kupon von null Prozent ausgestatteten Papiere lag bei 0,31 Prozent.

Nachfolgend die Details der Auktion in Tabellenform; in Klammern die Ergebnisse der vorhergegangenen Auktion am 20. November:

Emission 0,00-prozentige Bundesanleihe mit Laufzeit

15. August 2050

Volumen 1,5 Mrd EUR

Bietungsvolumen 1,214 Mrd EUR

Zuteilungsbetrag 1,114 Mrd EUR

Bid-to-cover-Ratio 1,1 (1,2)

Durchschnittsrend. 0,31% (0,14%)

Settlement 17. Januar 2020

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/err/gos

(END) Dow Jones Newswires

January 15, 2020 06:21 ET (11:21 GMT)

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- Glyphosat-Klagen gegen Bayer: Mediator hofft auf raschen Vergleich -- SAP, Airbus im Fokus

Boeing entdeckt neues Software-Problem bei 737 MAX. Jenoptik bleibt auf Militärgeschäft sitzen. Lufthansa setzt Flüge nach Teheran bis Ende März aus. Bisher kein Signal von Tesla für Billigung von Kaufvertrag. Richter sieht anscheinend weitere Punkte bei Winterkorn-Anklage kritisch. Schlumberger: Sonderbelastungen drücken Ergebnis. Microsoft startet große Klima-Initiative. Bitcoin übersteigt 9.000 US-Dollar-Marke.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Im Ringen um den Erhalt des Atomabkommens drohen die Europäer dem Iran mit härteren Schritten. Glauben Sie, dass der Atom-Deal noch zu retten ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
ITM Power plcA0B57L
BASFBASF11
E.ON SEENAG99