finanzen.net
04.12.2017 15:34
Bewerten
(0)

OTS: ABO Wind AG / Wandelanleihe soll internationales Wachstum stärken

DRUCKEN

Wandelanleihe soll internationales Wachstum stärken

Wiesbaden (ots) - Vorstand und Aufsichtsrat der ABO Wind AG

ersuchen die Aktionäre bei einer außerordentlichen Hauptversammlung

am Mittwoch, 20. Dezember, um die Ermächtigung, eine Wandelanleihe zu

emittieren. "Die hervorragende Situation und Entwicklung des

Unternehmens schaffen eine günstige Basis, um weitere Investoren für

unser Unternehmen zu gewinnen", sagt Vorstand Dr. Jochen Ahn. "Bei

einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von weniger als sechs spiegelt die

Börsenbewertung die Stärke unseres Unternehmens nicht adäquat wider",

sagt Dr. Ahn. Die unmittelbare Platzierung neuer Aktien sei daher

weniger attraktiv und die Platzierung einer Wandelanleihen eine

interessante Alternative. Für 2017 prognostiziert das Unternehmen

einen ebenso hohen Gewinn wie im Vorjahr. Auch für die folgenden

Jahre sind die Aussichten gut. Allerdings erwartet der Vorstand dann

nicht ganz so hohe Gewinne wie in den Rekordjahren 2016 und 2017.

ABO Wind sieht sich bestens gerüstet, die aktuell schwierigen

Bedingungen in Deutschland zu meistern, unter denen insbesondere die

Hersteller leiden. "Wir haben bereits vor drei Jahren auf

Diversifizierung gesetzt und unsere internationalen Aktivitäten

weiter ausgebaut. Davon profitieren wir nun." Bis 2016 trug das

internationale Geschäft rund ein Drittel zum Umsatz bei. In diesem

Jahr steigt der Anteil auf die Hälfte und mittelfristig

voraussichtlich auf zwei Drittel. "Deutschland bleibt unser

wichtigster Markt. Schwankungen gleichen wir mit umfangreichen

internationalen Aktivitäten aus", sagt Dr. Ahn. Seit vielen Jahren

ist ABO Wind mit großem Erfolg etwa in Frankreich, Irland und

Finnland tätig. In jüngster Zeit liefen auch die Geschäfte in

Argentinien sehr gut, kleinere Abschlüsse gab es zudem in Spanien.

Der Vorstand ist zuversichtlich, dass auch in Deutschland weiterhin

Bedingungen herrschen, die eine erfolgreiche Entwicklung von

Erneuerbaren-Energien-Projekten für einen erfahrenen Spezialisten wie

ABO Wind ermöglichen.

Obwohl die Liquiditätsausstattung ausgezeichnet ist, möchte sich

ABO Wind aus einer Position der Stärke kurzfristig an den

Kapitalmarkt wenden. Vorbehaltlich der Ermächtigung durch die

Hauptversammlung am 20. Dezember soll voraussichtlich im Frühjahr

2018 eine Wandelanleihe mit einem Volumen von mindestens zehn

Millionen Euro platziert werden. Während der voraussichtlich

zweijährigen Laufzeit sollen Zeichner die Anleihen zu einem

Wandlungspreis zwischen 15 und 20 Euro in Aktien umtauschen können.

Mit dem Emissionserlös will ABO Wind die internationalen

Aktivitäten in zusätzlichen Ländern vorantreiben. In den vergangenen

Jahren wurde begonnen, Wind- und Photovoltaikprojekte beispielsweise

im Iran, in Kanada, Tansania, Tunesien und Griechenland zu

entwickeln. In Ländern wie Frankreich, Spanien oder Argentinien

ergänzt die PV-Entwicklung nun das Windkraftgeschäft. Wegen der

kürzeren Planungszyklen nähern sich viele PV-Projekte der Baureife.

Der erste kleinere PV-Park im Iran ist - wie unlängst berichtet -

bereits am Netz, größere Projekte sind planerisch fortgeschritten. In

Tunesien bewirbt sich ABO Wind aktuell qua Ausschreibung um eine

Vergütung. Eine erfolgreiche Platzierung der Anleihe würde das

internationale Wachstum beflügeln und böte die Möglichkeit, die

Vorfinanzierung für Projekte aus eigener Kraft zu stemmen.

Mittelfristig soll die Wandelanleihe das Eigenkapital stärken. ABO

Wind zeichnet sich von jeher durch eine hohe Eigenkapitalquote aus.

Im Geschäftsjahr lag sie inklusive Mezzanine-Mittel bei 55 Prozent.

"Es ist uns wichtig, auch bei einer deutlichen Ausweitung der

internationalen Geschäftstätigkeit die Solidität der Bilanzkennzahlen

zu bewahren. Auch dabei kann uns die Emission helfen", sagt Dr. Ahn.

OTS: ABO Wind AG

newsroom: http://www.presseportal.de/nr/106677

newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_106677.rss2

ISIN: DE0005760029

Pressekontakt:

Alexander Koffka, ABO Wind AG; Unter den Eichen 7, 65195 Wiesbaden,

(0611) 267 65-577, presse@abo-wind.de

Nachrichten zu ABO Wind AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ABO Wind AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX über 12.000 Punkten -- May kündigt Rücktritt an -- Volkswagen stellt sich auf Mammutverfahren nach Verbraucherklage ein -- Casino, adidas, OSRAM, Vapiano im Fokus

Bitcoin steigt erneut über 8.000 US-Dollar. Siemens-Aktie erholt sich nach Rückschlag vom Hoch seit Oktober. Infineon-Aktie stemmt sich nur kurz gegen den Abwärtstrend. Sammer dementiert BVB-Interesse an Mandzukic - Zapata im Visier? Deutsche Bank-Fondstochter will mehr "grüne" Investments. Maersk meldet solides erstes Quartal.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
KW 21: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 21: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB
Huawei TechnologiesHWEI11
SteinhoffA14XB9
Deutsche Telekom AG555750