finanzen.net
19.07.2019 21:06
Bewerten
(0)

US-Anleihen bleiben im Minus

US-Staatsanleihen haben am Freitag ihre Anfangsverluste im Verlauf weitgehend gehalten. Für Kursbewegungen an den Märkten sorgten weiter Aussagen verschiedener Notenbanker in den USA vom Vortag.

John Williams, Präsident der regionalen Notenbank von New York hatte sich am Vortag für rasche Leitzinssenkungen ausgesprochen, falls es Signale für eine Abschwächung der Wirtschaft gebe. Später relativierte eine Sprecherin diese Aussagen aber wieder. Am selben Tag befürwortete auch der stellvertretende Chef der Federal Reserve (Fed), Richard Clarida, eine baldige Senkung. Es gilt als ausgemacht, dass die Fed Ende Juli die Leitzinsen senkt, unklar ist, in welcher Höhe.

Zweijährige Anleihen fielen um 3/32 Punkte auf 99 20/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,81 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 5/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,80 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen büßten 6/32 Punkte auf 102 29/32 Punkte ein. Sie rentierten mit 2,05 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben um 9/32 Punkte auf 106 5/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,57 Prozent.

NEW YORK (dpa-AFX)

Heute im Fokus

DAX geht mit Abgaben ins Wochenende -- US-Börsen im Sinkflug -- Salesforce überraschend optimistisch -- thyssenkrupp will wohl KlöCo übernehmen -- Wirecard, Lufthansa im Fokus

HP bekommt neuen Chef. VW will sich womöglich an chinesischen Zulieferern beteiligen. Google ändert Android-Namensgebung. Commerzbank prüft wohl weiteren Abbau von bis zu 2500 Stellen. Continental will angeblich neun Werke schließen. Daimler hält an Kooperation mit Renault fest.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
thyssenkrupp AG750000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Klöckner & Co (KlöCo)KC0100