29.11.2021 21:07

US-Anleihen geben im späten Handel moderat nach

Folgen
Werbung

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Montag ihre Kursverluste im Handelsverlauf etwas verringert. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel im späten Handel um 0,10 Prozent auf 131,05 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere stieg im Gegenzug auf 1,53 Prozent.

Zum Wochenstart hat sich die Lage an den Finanzmärkten generell beruhigt. Der erste Schreck, der den Anlegern wegen der neu entdeckten Corona-Omikron-Variante in die Glieder gefahren war, scheint vorerst vorbei./ck/mis

Werbung

Heute im Fokus

Wall Street in Rot -- DAX rettet kleines Plus in den Feierabend -- Unilever will Milliarden-Offerte für GSK-Sparte nicht erhöhen -- Valneva, Deutsche Telekom, LEONI, Tesla, Microsoft, Varta im Fokus

UnitedHealth übertrifft Erwartungen und bekräftigt Prognose 2022. Schaeffler: Ordentlicher Jahresauftakt - steigende Materialkosten belasten aber. Bank of America steigert Gewinn stärker als gedacht. ASML erwartet 20% Wachstum in 2022. Procter & Gamble erhöht Umsatzprognose nach starkem Quartal. Hypoport: Wachstum bei Europace verbessert sich etwas im vierten Quartal.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln