finanzen.net
26.06.2019 21:35
Bewerten
(0)

US-Anleihen geraten unter Druck

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind nach den jüngsten Kursgewinnen am Mittwoch unter Druck geraten. Die nach einem freundlichen Start etwas schwächelnde Wall Street half den Kursen der festverzinslichen Wertpapieren nicht. Deren Renditen stiegen im Gegenzug deutlich an.

Zuletzt kamen zum amerikanisch-chinesischen Handelsstreit, der auf dem nahenden G20-Gipfel ein zentrales Thema sein dürfte, widersprüchliche Töne aus Washington. Während sich US-Finanzminister Steve Mnuchin mit Blick auf eine Lösung zuversichtlich gab, drohte Präsident Donald Trump in einem TV-Interview abermals neue Strafzölle auf chinesische Waren an.

Zweijährige Anleihen sanken um 5/32 Punkte auf 99 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,78 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 11/32 Punkte auf 100 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,80 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen sanken um 18/32 Punkte auf 102 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,05 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 1 1/32 Punkte auf 106 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,57 Prozent./gl/he

Heute im Fokus

DAX geht etwas fester ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- Wirecard: Zusammenarbeit mit Aldi -- Zipse wird neuer BMW-Vorstandschef -- Software AG, Bayer, Sartorius, Microsoft, Boeing im Fokus

Pfeiffer Vacuum passt Prognose nach Quartalszahlen an. American Express meldet Gewinnsprung. Ex-Automanager Ghosn reicht Klage gegen Nissan und Mitsubishi ein. NORMA passt Jahresprognose an. Heidelberger Druck-Aktien setzen Kurseinbruch fort. AB InBev verkauft Australien-Geschäft. Munich Re erzielt Milliarden-Gewinn.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Amazon906866
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
Allianz840400
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
adidasA1EWWW