27.06.2022 20:51

US-Anleihen im späten Handel mit Verlusten

Folgen
Werbung

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Montag im späten Handel deutlich nachgegeben. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) verlor 0,49 Prozent auf 116,77 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen stieg im Gegenzug auf 3,20 Prozent. Sie lag damit jedoch deutlich unter ihrem Mitte Juni markierten Elfjahreshoch von 3,49 Prozent.

Konjunkturdaten aus den USA überraschten zum Wochenauftakt positiv. Die Aufträge langlebiger Güter wie Maschinen stiegen im Mai deutlich stärker als von Analysten erwartet. Die Zahlen gelten als Richtschnur für die Investitionsfreude der Unternehmen und damit als Konjunkturindikator.

/bek/men

Werbung

Heute im Fokus

Nach US-Arbeitsdaten: DAX geht tiefer ins Wochenende -- Dow letztlich im Plus -- Amazon kauft iRobot -- Canopy weitet Verluste aus -- Deutsche Post, Allianz, GoPro, Lyft im Fokus

General Mills ruft Häagen-Dazs-Eis zurück. EU-Gas-Notfallplan ab kommender Woche in Kraft. Lindner wandte sich wegen "argumentativer Unterstützung" bei E-Fuels an Porsche-Chef. Moody's passt Ausblick für Stellantis an. Berenberg streicht Kaufempfehlung für Shop Apotheke. AstraZeneca-Aktie: Erweiterte US-Zulassung für Calquence. RTL-Aktie: Ausblick für 2022 gesenkt.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wie wichtig ist Ihnen Nachhaltigkeit im Verhältnis zu den anderen Faktoren bei der Geldanlage - Laufzeit, Risiko, Rendite?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln