finanzen.net
14.06.2019 15:12
Bewerten
(0)

US-Anleihen kaum verändert

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Höhenflug amerikanischer Staatsanleihen hat sich am Freitag vorerst nicht weiter fortgesetzt. Kurz vor dem Wochenende hielten sich die Kurse kaum verändert. Nur in der langen Laufzeit ging es im frühen Handel leicht nach oben.

Zu Auftakt bremsten Daten zur Umsatzentwicklung im US-Einzelhandel die Kurse am Rentenmarkt. Zwar waren die Umsätze im Mai etwas schwächer als erwartet gestiegen. Ohne die schwankungsanfälligen Autoumsätze hatten die Einzelhandelsumsätze aber etwas besser als erwartet abgeschnitten.

Am Markt wird derzeit verstärkt auf mögliche Zinssenkungen durch die US-Notenbank Fed spekuliert. Vor diesem Hintergrund stehen Konjunkturdaten besonders im Fokus und können die Kurse stärker als gewöhnlich beeinflussen.

Zweijährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte 100 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,87 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren ebenfalls 1/32 Punkte auf 100 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,84 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verharrten auf 102 15/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,10 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen hingegen um 4/32 Punkte auf 105 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,59 Prozent./jkr/bgf/jha/

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asiens Börsen im Aufwind -- Deutsche Bank mit höherem Milliardenverlust als erwartet -- Snap verdient deutlich mehr -- Daimler tief in den roten Zahlen -- Covestro im Fokus

Repsol plant Aktienrückkaufprogramm. PSA macht deutlich mehr Gewinn. Telefonica Deutschland sieht sich auf Kurs. DWS steigert Gewinn deutlich. Clariant-Chef verlässt Chemiekonzern mit sofortiger Wirkung. Texas Instruments verdient mehr als gedacht. Visa mit Gewinn- und Umsatzsprung. METRO steigert Umsatz.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer will eine deutliche Steigerung der deutschen Rüstungsausgaben. Unterstützen Sie diese Forderung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Infineon AG623100
Amazon906866
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
EVOTEC SE566480
Continental AG543900