finanzen.net
16.07.2018 21:06
Bewerten
(0)

US-Anleihen: Kursverluste weiten sich aus

DRUCKEN

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Montag die Kursverluste ausgeweitet. Vor allem Papiere mit langen Laufzeiten gaben im Handelsverlauf stärker nach. Anleger zeigten sich insgesamt risikofreudiger und mieden die als sicher geltenden Staatsanleihen. Für ein wenig Entspannung sorgte das Treffen von US-Präsident Donald Trump und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in der finnischen Hauptstadt Helsinki.

Trump wertete das Treffen als Erfolg. Ganz im Gegensatz zur allgemeinen Wahrnehmung in seiner US-Heimat über das Treffen sagte er: "Wir haben die ersten Schritte in eine strahlendere Zukunft gemacht." Kremlchef Wladimir Putin sah in den Gesprächen einen ersten Schritt für eine Verbesserung der Beziehungen.

Belastet wurden die Anleihen auch durch robuste US-Konjunkturdaten. So sind die Einzelhandelsumsätze in den USA im Juni den fünften Monat in Folge gestiegen. Die Umsätze ohne Berücksichtigung der Autoverkäufe kletterten stärker als erwartet. Zudem hat sich die Industriestimmung im Bundesstaat New York weniger eingetrübt als erwartet.

Zweijährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte auf 99 26/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,599 Prozent. Fünfjährige Papiere gaben um 4/32 Punkte auf 99 13/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,750 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 8/32 Punkte auf 100 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,856 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahre fielen um 22/32 Punkte auf 103 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,966 Prozent./bek/jha/

Anzeige

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- Dow Jones schließt im Plus -- Daimler senkt Gewinnprognose -- Erster EZB-Zinsschritt 2019 wegen Italien-Streit später erwartet -- Apple kündigt weitere Keynote an

Hersteller sollen Google für Apps zahlen. Chinas Wachstum fällt unerwartet stark. Akorn legt Berufung im Prozess gegen Fresenius ein. Porsche: Verfolgen derzeit keinen Börsengang. EU sieht schwere Verstöße Italiens gegen Haushaltsregeln. Software AG übertrifft Erwartungen und bestätigt Jahresprognose. American Express steigert Quartalsgewinn um 22 Prozent.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie, dass Angela Merkel Anfang Dezember auf dem Parteitag der CDU als Parteichefin wiedergewählt wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BASFBASF11
SAP SE716460
BMW AG519000
BVB (Borussia Dortmund)549309
E.ON SEENAG99
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750