finanzen.net
26.03.2020 14:41

US-Anleihen legen im frühen Handel zu

Werbung

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Donnerstag im frühen Handel gestiegen. Marktbeobachter verwiesen auf Kursverluste an den asiatischen und europäischen Aktienmärkten, die für eine stärkere Nachfrage nach Festverzinslichen gesorgt hätten. Der New Yorker Aktienmarkt legte zum Handelsstart hingegen zu.

Unter anderem sorgten schlechte Nachrichten vom US-Arbeitsmarkt für eine stärkere Nachfrage nach vergleichsweise sicheren Anlagen wie US-Anleihen. Zuletzt hat sich die Lage auf dem amerikanischen Arbeitsmarkt dramatisch verschlechtert. Infolge der Zuspitzung der Corona-Pandemie in den USA war die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sprunghaft angestiegen und hat sich in der vergangenen Woche auf rund 3,3 Millionen etwa verzehnfacht.

Darüber hinaus hat der Vorsitzende der US-Notenbank Fed, Jerome Powell, weitere Notmaßnahmen im Kampf gegen die Folgen der Virus-Krise nicht ausgeschlossen. Er versicherte, dass der Notenbank "die Munition" nicht ausgehen werde.

Die Kurse von zweijährigen Staatsanleihen verharrten bei 100 3/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,32 Prozent. Fünfjährige Papiere stiegen 5/32 Punkte auf 99 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,51 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Papiere gewannen 19/32 Punkte auf 106 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,81 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren legten um einen ganzen und 29/32 Punkte auf 115 9/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 1,37 Prozent./jkr/mf/jha/

Werbung

Heute im Fokus

Corona-Hoffnung: US-Börsen im Rallymodus -- DAX schließt über 10.000er-Marke -- Saudis steigen bei Carnival ein -- BMW-Absatz sinkt stark -- METRO, Delta, Boeing, LANXESS, HELLA, Allianz im Fokus

Apple liefert Gesichtsschutz für medizinisches Personal. JPMorgan sieht Dividenden trotz Corona-Krise gesichert. Commerzbank sieht sich durch Corona-Krise nicht in Gefahr. Varta-Aktie zieht an: Berenberg sieht zwei Drittel Erholungspotenzial. Fielmann trifft Vorbereitungen für Notbetrieb der Filialen. HUGO BOSS will in Corona-Krise auf Dividende verzichten.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Corona-Crash an den Börsen: Wird der DAX im April noch weiter fallen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Amazon906866
Allianz840400
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
BASFBASF11
BayerBAY001