08.12.2017 15:38
Bewerten
(0)

US-Anleihen nach Arbeitsmarktbericht kaum verändert

DRUCKEN

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben sich am Freitag zunächst wenig bewegt. Nur in den längeren Laufzeiten ging es mit den Kursen zu Handelsbeginn etwas nach unten. Die Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts für November hatte zum Auftakt nur für kurze Zeit stärkere Kursausschläge zur Folge. Im frühen Handel näherten sich die Notierungen schnell wieder den Vortageswerten.

In den USA zeigte sich der Arbeitsmarkt im November weiter robust, und die Zahl der Beschäftigten stieg stärker als erwartet. Allerdings hinkte die Lohnentwicklung weiter hinterher, was die Aussichten auf eine anziehende Inflation trübt. Im weiteren Handelsverlauf könnten noch Daten zur Konsumlaune in den USA für neue Impulse sorgen.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 28/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,80 Prozent. Fünfjährige Anleihen standen unverändert bei 99 10/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,14 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere fielen um 2/32 Punkte auf 98 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,37 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 6/32 Punkte auf 99 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,77 Prozent./jkr/bgf/stw

Anzeige

Heute im Fokus

DAX stabil -- Wall Street wenig bewegt erwartet -- Japans Notenbank reagiert auf starken Rendite-Anstieg -- Wirecard-Aktie klettert nach Analyse -- thyssenkrupp, Bayer, Ryanair, Philips, Atos im Fokus

Tesla-Aktie tiefrot: Tesla bittet Zulieferer um Rückerstattungen. Talfahrt bei Continental-Aktie geht weiter. China weist Vorwürfe der Währungsmanipulation zurück. Julius Bär steigert Gewinn. Trump warnt Irans Präsidenten. Marchionne muss Chefposten bei Fiat Chrysler und Ferrari aufgeben.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wie sind ihre Erwartungen an die Verhandlungen der EU mit den USA hinsichtlich des Handelskonflikts?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Netflix Inc.552484
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
Intel Corp.855681
Deutsche Bank AG514000
Steinhoff International N.V.A14XB9
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866
Scout24 AGA12DM8