08.10.2021 21:26

US-Anleihen: Rendite zehnjähriger Bonds steigt erneut auf Viermonatshoch

Folgen
Werbung

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Freitag nach anfänglichen Gewinnen in die Verlustzone gedreht. Der Arbeitsmarktbericht der Regierung für September fiel durchwachsen aus.

Zuletzt gab der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) um 0,18 Prozent auf 131,16 Punkte nach. Zehnjährige Staatsanleihen rentierten erneut auf einem Viermonatshoch bei 1,60 Prozent.

Zwar stieg die Beschäftigung deutlich schwächer als erwartet, zugleich ging aber auch die Arbeitslosigkeit deutlich zurück und die Löhne entwickelten sich besser als prognostiziert. Der Bericht dürfte unterm Strich gut genug ausgefallen sein, damit die US-Notenbank ihre Geldpolitik bald etwas straffe, schlussfolgerte das Analysehaus Capital Economics./ck/he

Werbung

Heute im Fokus

DAX freundlich -- US-Kongress wendet 'Shutdown' ab -- Aurubis erhöht Dividende -- Musk verkauft weitere Tesla-Aktien -- Allianz verspricht Dividendenwachstum -- DiDi, Daimler, Vonovia im Fokus

Studie zur Booster-Wirkung belastet Valneva. Deutscher Automarkt auch im November mit Absatzeinbruch. CTS Eventim übernimmt regionale Ticketing-Anbieter. Evergrande-Rivale Kaisa bekommt keine Laufzeitverlängerung für Anleihe. Türkische Notenbank greift zur Lira-Stützung erneut am Devisenmarkt ein.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln