01.12.2021 11:57
Werbemitteilung unseres Partners

DE30 verteidigt wichtige Unterstützung und bewegt sich auf 15.300 Punkte zu

Folgen
Werbung
  • Europäische Aktienmärkte legen zu
  • DE30 verteidigt untere Grenze der Marktgeometrie
  • Allianz gibt Berichten zufolge Expansionspläne für irischen Wohnimmobilienmarkt auf

Die Aktienmärkte in Europa handeln höher, wobei Indizes wie der DE30 die gestrigen Verluste nach der Powell-Anhörung vollständig ausgleichen. Die Blue-Chip-Indizes aus Deutschland, Spanien und Italien liegen mit einem Plus von jeweils rund 1,5% vorn. Die wichtigsten Indizes aus Belgien, Portugal und der Schweiz sind die einzigen in Europa, die heute weniger als 1% höher notieren. Da die Omicron-Angst wieder zurückgeht, liegen die Aktien aus der Gruppe der „Pandemiegewinner" zurück.

DE30: Den Bullen gelang es, die wichtige Unterstützungszone bei 15.070 Punkten zu verteidigen, die durch die untere Grenze der lokalen Marktgeometrie und das 23,6%-Retracement der nach den US-Präsidentschaftswahlen im November 2020 eingeleiteten Aufwärtsbewegung markiert wird. Der Bereich um 15.400 Punkte wird ein wichtiger Test für die Erholung sein, da er durch die 200-Tage-Linie (lila Linie) markiert ist. Dieser gleitende Durchschnitt diente über ein Jahrzehnt lang als wichtiges Level. Quelle: xStation 5

Die Aktien schwanken weiterhin aufgrund der Omicron-Sorgen. Gestern kehrten die Ängste zurück und setzten die Reisewerte unter Druck, während die Pandemiegewinner stiegen. Heute kehrte sich die Situation wieder um und die Pandemiegewinner wie HelloFresh (HFG.DE) oder Sartorius (SRT.DE) fielen. Reisebezogene Aktien - Airbus (AIR.DE), Deutsche Lufthansa (LHA.DE) und Fraport (FRA.DE) - legten zu.

Nach Angaben der Irish Times hat die Allianz (ALV.DE) beschlossen, ihre Pläne zum Kauf von Wohnimmobilien in Irland zu stoppen. Die irische Einheit der Allianz soll sich gegen die Pläne ausgesprochen haben, da sie einen möglichen Reputationsschaden durch den Kauf von Immobilien durch große Unternehmen auf dem angespannten irischen Wohnungsmarkt befürchtet.

Nach einem Bericht des Handelsblatts wird die Deutsche Telekom (DTE.DE) den nächsten Vorstandsvorsitzenden noch vor Weihnachten präsentieren. Die Bestätigung soll auf der Hauptversammlung am 7. April 2021 erfolgen.

LEG Immobile (LEG.DE) gab bekannt, dass rund 15.400 Wohnungen von der in Schwierigkeiten geratenen deutschen Immobiliengesellschaft Adler Group gekauft wurden. Die Wohnungen wurden für 1,29 Milliarden Euro gekauft, und die Übertragung wird voraussichtlich am 29. Dezember 2021 erfolgen.

Trotz der Berichte, wonach die Allianz (ALV.DE) ihre Pläne zur Erhöhung ihres Engagements auf dem irischen Wohnimmobilienmarkt aufgeben könnte, werden die Aktien des Unternehmens aufgrund der allgemein positiven Stimmung höher gehandelt. Zu Beginn dieser Woche prallte die Aktie an der Unterstützungszone bei 190 Euro ab. Die zu beobachtende Widerstandszone befindet sich unterhalb des 78,6%-Retracements des Einbruchs von 2020 (207-Euro-Bereich). Quelle: xStation 5
 

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Werbung

Heute im Fokus

DAX fester -- Asien uneinheitlich -- GSK lehnt Milliardenangebot von Unilever für Konsumgütersparte ab -- LEG-CFO sieht in Portfolioausbau wichtigen strategischen Schritt -- S&T im Fokus

Covestro will grünen Wasserstoff von australischer FFI beziehen. Frankfurter Flughafen erholt sich 2021. Chinesische Notenbank senkt Leitzinsen - Wirtschaft wächst kräftig. Verstoß gegen Quarantäneregeln: Credit-Suisse-Chefaufseher muss gehen. Microsoft: Zerstörerische Schadsoftware auf Regierungs-PCs in Ukraine. Richter reduziert Santander-Entschädigungszahlung an Andrea Orcel. US-Bundesstaaten wollen ihre Kartellklage gegen Facebook retten.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende 2022?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln