finanzen.net
21.03.2019 16:45
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

Kryptowährungen: Indizes von CoinMarketCap im Fokus

DRUCKEN

++ Bürgermeister von Chicago: Kryptos könnten einige Länder vor Finanzkrisen bewahren ++ CoinMarketCap-Indizes bei Nasdaq, Bloomberg und Reuters gelistet ++ Kann Bitcoin die 4.000 USD-Marke überwinden? ++

Die wichtigsten Kryptowährungen haben den Donnerstag in aller Ruhe gestartet, da diese keine größeren Kursbewegungen aufweisen. Im Allgemeinen scheint der März bisher ein ziemlich langweiliger Monat für den Kryptowährungsmarkt zu sein. Könnten die Investoren in diesem Monat eine Überraschung erleben? Laut CoinMarketCap liegt die Kapitalisierung des gesamten Krypto-Marktes am Donnerstag etwas unter der 142 Mrd. USD-Marke, während die Marktkapitalisierung von Altcoins etwas unter 70 Mrd. USD liegt.

Bitcoin (BITCOIN in die xStation 5) hat sich seinem Schlüsselniveau um die 4.000 USD angenähert, konnte diese Grenze bisher aber nicht überschreiten. Werden die Bullen es schaffen aus der aktuellen Handelsspanne auszubrechen oder sind wir zu einem Seitwärtsbewegung verdammt? Quelle: xStation 5

Bürgermeister von Chicago sagt, dass Kryptowährungen einigen Ländern helfen könnten
Der Bürgermeister der Stadt Chicago, Rahm Emanuel, machte während eines Treffens der FinTech-Bewegung in Chicago einige Bemerkungen zum Thema Kryptowährungen, wie Forbes berichteten. Emanuel sagte, dass Kryptowährungen sowohl an den Anleihemärkten nützlich sein könnten und ebenfalls in Ländern der Dritten Welt eine Schlüsselrolle spielen könnten. Darüber hinaus glaubt Rahm Emanuel, dass Länder, die in Finanzkrisen stecken, von Kryptowährungen profitieren könnten. Der Bürgermeister von Chicago erklärte auch, dass er möchte, dass die Stadt "bei der FinTech-Revolution weltweit als führend anerkannt wird".

Der Donnerstag brachte bisher keine überraschenden Preisänderungen für Ethereum (ETHEREUM auf xStation 5) mit sich. Die zweitgrößte Kryptowährung notiert zum Zeitpunkt des Schreibens etwas unterhalb der 139 USD-Marke. Quelle: xStation 5

Krypto-Indizes bei Nasdaq, Bloomberg und Reuters gelistet
CoinMarketCap, die führende Website zur Preisverfolgung von Kryptowährungen, kündigte an, dass ihre beiden kryptobezogenen Indizes am Nasdaq-Global-Index-Data-Service, Bloomberg Terminal, Thomson Reuters Eikon und an der Börse Stuttgart gelistet werden. Die Indizes zeigen eine Marktkapitalisierung von 200 gewichteten Kryptowährungen. Der erste davon ist der CMC-Crypto-200-Index, der Bitcoin beinhaltet (der Index deckt mehr als 90% des Krypto-Marktes ab). Letzteres ist der CMC Crypto 200 exklusive BTC-Index, der dem ersten sehr ähnlich ist, aber Bitcoin ausschließt - die größte Kryptowährung macht etwa 50% der gesamten Kryptomarktkapitalisierung aus.

Ripple (RIPPLE in der xStation 5) wird weiterhin in der Nähe der 50-Tage-Linie (EMA, hellgrüne Linie) gehandelt. Der lange untere Schatten der jüngsten Kerze deutet jedoch darauf hin, dass die Ripple-Bullen den Markt beherrschen. Quelle: xStation 5

DIE UHR TICKT FÜR GROSSBRITANNIEN
Das britische Unterhaus hat sich gegen einen ungeregelten "harten" Brexit ausgesprochen und möchte am liebsten den Austrittstermin verschieben. Alle 27 EU-Mitgliedsstaaten müssen jedoch zustimmen.
Droht also doch ein "harter" Brexit? Und wie könnte man sich als Anleger auf einen solchen vorbereiten? Der Sonderbericht 7 mögliche Desaster in 2019 befasst sich mit dieser und sechs weiteren potenziellen Gefahren für die Weltmärkte.
Jetzt kostenfrei herunterladen.
 

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Heute im Fokus

DAX leichter -- Dow im Minus -- Daimler bestätigt Prognose - Entscheidung über 'Projekt Zukunft' -- Commerzbank bestätigt Ziele 2019 -- Deutsche Bank, Wirecard, adidas, Siemens im Fokus

Chinas Präsident Xi: Internationale Lage "immer komplizierter". Diageo bekräftigt Prognose. Lufthansa-Aktie rutscht weiter Richtung November-Tief. Dämpfer für QUALCOMM-Geschäftsmodell in US-Prozess. Delivery Hero: Platzierungspreis für Aktienoptionsprogramm 40,35 Euro.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BayerBAY001
Huawei TechnologiesHWEI11
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
thyssenkrupp AG750000
Infineon AG623100
Allianz840400