finanzen.net
07.08.2019 11:00
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

WH SelfInvest: 100% der Anleger verlieren mit diesen Instrumenten

WH SelfInvest: 100% der Anleger verlieren mit diesen Instrumenten | Nachricht | finanzen.net
Trading-Blog
Roland Jegen
Was noch vor wenigen Wochen die wenigsten erwartet haben, ist Realität geworden. Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland ist letzte Woche die Rendite der Bundesanleihe mit 30-jähriger Laufzeit in den negativen Bereich gerutscht.
Auch die Rendite der 10-jährigen Staatsanleihen, die schon länger negativ notieren, sank auf ein historisches Tief von -0,54% und die 5-jährigen Anleihen erreichten ein Rekordtief von-0,80%. Halten Anleger die Papiere bis zur Fälligkeit, machen Sie einen garantierten Verlust. Auch auf Lebensversicherungen, Rentenversicherungen und Pensionskassen hat dies drastische Auswirkungen, da diese das Geld hauptsächlich in Staatsanleihen anlegen.

Rendite deutscher Anleihen am 5. August 2019:

Bundesanleihen gelten als das sicherste Wertpapier in der Euro-Zone. Die negative Rendite ist das Resultat einer hohen Nachfrage nach diesen Werten. Dies zeigt sich auch am für den Rentenmarkt richtungsweisenden Terminkontrakt Euro-Bund-Future, der heute ein neues Allzeithoch bei 176,97 erreichte.

Die aktuelle Situation ist schlecht für Anleger, jedoch ein Traum für Marktechnisch orientierte Trader. Der folgende Chart zeigt den Tageschart des Bund-Futures mit dem Markttechnik-Tool.

Interessiert am aktiven Handel von Futures auf Anleihen? Jetzt in der Demo testen

Quelle: WH SelfInvest NanoTrader

Das gleiche Bild zeigt sich auch bei den Futures auf Bundesobligationen (Bobl, 5 Jahre) und Bundesschatzanweisungen (Schatz, 2 Jahre), die heute ebenfalls neue Rekordhochs erreichten.

Quelle: WH SelfInvest NanoTrader

Ein Ende der negativen Renditen bei den Anleihen ist nicht in Sicht. Die EZB denkt derzeit über eine Wiederaufnahme des Quantitative Easing (Anleihekäufe) und weitere Zinssenkungen nach.

Für alle Trader, die sich für die europäischen und amerikanischen Bond-Märkte interessieren, gibt es am Mittwoch, den 21. August 2019 ein interessantes Seminar in Frankfurt am Main. Birger Schäfermeier analysiert die Zinssituation und handelt diese live. Jetzt kostenlos anmelden: Live-Trading und Bond-Markt Analyse

Testen Sie den CFD-Forex oder Futures-Handel: kostenlose NanoTrader Demo.

Erweitern Sie Ihre Trading-Fähigkeiten. Nehmen Sie an diesen gratis Trading-Webinaren teil.

Risikohinweis
Dieser Artikel ist die persönliche Meinung des Autors. Er dient lediglich als Information. Diese Analysen dürfen nicht als Anlage- oder Vermögensberatung interpretiert werden. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente benötigt das Hintergrundwissen Ihrer persönlichen Situation, welche der Autor nicht kennt. Dieser Inhalt veraltet und wird nach Veröffentlichung nicht aktualisiert.

Roland Jegen ist seit über 10 Jahren an der Börse aktiv. Seit Anfang 2016 arbeitet er als Trading Experte bei WH SelfInvest. Neben der klassischen Chartanalyse gehören Auction Market Theory und Market Profile sowie automatisierte Handelssysteme zu seinen Steckenpferden.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: WH SelfInvest, WH SelfInvest, WH SelfInvest

Heute im Fokus

Dow und DAX gehen schwächer aus dem Handel -- Trump weist Befürchtungen zurück: USA weit von Rezession entfernt -- Milliardendeal: Bayer verkauft Tiergesundheitsgeschäft -- Walt Disney im Fokus

Commerzbank prüft offenbar Filialstreichungen. Südkorea verhängt wegen Abgasmanipulation Geldbuße gegen Volkswagen. Vonovia und Co.: Urteil zur Mietpreisbremse belastet Immobilienwerte. Italienischer Regierungschef Conte kündigt Rücktritt an. BaFin prüft nach Gewinnwarnung möglichen Insiderhandel bei GRENKE.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Infineon AG623100