finanzen.net
14.06.2018 12:06
Bewerten
(0)

WH Selfinvest: Die Inside Bar Break-Out Chartformation

WH Selfinvest: Die Inside Bar Break-Out Chartformation | Nachricht | finanzen.net
Trading-Blog
Roland Jegen
DRUCKEN
Chartformationen können Tradern dabei helfen, Trends frühzeitig zu erkennen und den richtigen Einstiegspunkt zu finden. Im heutigen Artikel soll auf eine bekannte Inside Bar Break-Out Chartformation eingegangen werden.

Die "Inside Bar" (=Innenstab) Kerzenformation ist eine Chartformation, die aus einer Reihe von Kerzen besteht, die alle innerhalb der Hoch-/Tief Spanne der ersten Kerze der Reihe schließen, welche häufig auch als Outside Bar (=Außenstab) bezeichnet wird. Dies bedeutet, dass der Schlusskurs der aktuellen Kerze sowohl niedriger als das Hoch der ersten Kerze als auch höher als das Tief der ersten Kerze der Formation ist.

Inside Bars weisen auf eine Phase der Konsolidierung in einem Markt hin und bilden sich oft nach einer starken Bewegung in einem Markt, die häufig von einer kurzen Pause unterbrochen wird, bevor die nächste Bewegung einsetzt. Sie können jedoch auch an bestimmten Marktwendepunkten auftreten und könnten daher auch als vielversprechende Umkehrsignale verwendet werden.

Inside Bar Formationen wurden auch von dem bekannten deutschen Trader und Autor Michael Voigt ("Das große Buch der Markttechnik") vorgeschlagen, um den Abstand der Stop-Loss Order zu bestimmen, mit dem Ziel die Gewinne zu maximieren, wenn starke Kursbewegungen gehandelt werden.

Die Vorteile der Inside Bar Break-Out Chartformation

- Die Formation kann auf alle Instrumente und in allen Zeitebenen angewendet werden.

- Die Formation ist leicht zu verstehen.

- Sie kann als Trading-Signal verwendet werden, um eine Position zu eröffnen.

Im folgenden Beispiel wurde eine Inside Bar Formation identifiziert, als die zweite Kerze der Formation innerhalb dem Hoch/Tief der vorherigen Kerze schließt. Die oft als Außenstab bezeichnete erste Kerze (grauer Charthintergrund) bildet einen Preiskanal basierend auf dem Hoch und Tief des Außenstabs. Der Preiskanal wird solange gezeichnet, bis die erste Kerze oberhalb des Kanals schließt, was eine Gelegenheit zum Kaufen (grüner Charthintergrund = Kaufsignal) bedeutet.

Quelle: WH SelfInvest NanoTrader

Im zweiten Beispiel wurde eine Inside Bar Formation identifiziert, als die zweite Kerze der Formation innerhalb dem Hoch/Tief der vorherigen Kerze schließt. Die oft als Außenstab bezeichnete erste Kerze (grauer Charthintergrund) bildet einen Preiskanal basierend auf dem Hoch und Tief des Außenstabs. Der Preiskanal wird solange gezeichnet, bis die erste Kerze unterhalb des Kanals schließt, was eine Gelegenheit zum Verkaufen (roter Charthintergrund = Verkaufssignal) bedeutet.

Für dieses Muster ist genau wie für viele weitere Chartformationen ein kostenloser Screener im NanoTrader verfügbar.

Eine Übersicht sowie vorherige Artikel finden Sie unter:

https://www.finanzen.net/cfd/whselfinvest

Risikohinweis
Dieser Artikel ist die persönliche Meinung des Autors. Er dient lediglich als Information. Diese Analysen dürfen nicht als Anlage- oder Vermögensberatung interpretiert werden. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente benötigt das Hintergrundwissen Ihrer persönlichen Situation, welche der Autor nicht kennt. Dieser Inhalt veraltet und wird nach Veröffentlichung nicht aktualisiert.

Bildquellen: WH Selfinvest, WH Selfinvest

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- Dow Jones schließt im Plus -- Daimler senkt Gewinnprognose -- Erster EZB-Zinsschritt 2019 wegen Italien-Streit später erwartet -- Apple kündigt weitere Keynote an

Hersteller sollen Google für Apps zahlen. Chinas Wachstum fällt unerwartet stark. Akorn legt Berufung im Prozess gegen Fresenius ein. Porsche: Verfolgen derzeit keinen Börsengang. EU sieht schwere Verstöße Italiens gegen Haushaltsregeln. Software AG übertrifft Erwartungen und bestätigt Jahresprognose. American Express steigert Quartalsgewinn um 22 Prozent.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie, dass Angela Merkel Anfang Dezember auf dem Parteitag der CDU als Parteichefin wiedergewählt wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Aurora Cannabis IncA12GS7
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Allianz840400
BASFBASF11
Amazon906866
SAP SE716460
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
adidas AGA1EWWW
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750